Spermbirds

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spermbirds
Spermbirds (2010)
Spermbirds (2010)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hardcore Punk
Gründung 1983
Auflösung 1997
Neugründung 1999
Website http://www.spermbirds.com
Aktuelle Besetzung
Lee Hobson Hollis
Matthias „Beppo“ Götte
Roger Ingenthron
Gitarre
Frank Rahm
Markus Weilemann
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Ken Haus (1994-1997)

Spermbirds ist eine deutsche Hardcore-Punk-Band, die 1983 in Kaiserslautern gegründet wurde.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Gründung und Auflösung 1996[Bearbeiten]

Nach der zunehmenden Kommerzialisierung des Punkrock Anfang der 80er Jahre wendeten sich viele Bands und Musikkonsumenten der schnelleren, härteren und mehr von politischen Motiven beeinflussten Hardcore-Musik zu. 1983 gründeten Lee, Markus, Frank, Roger und Matthias aus Kaiserslautern die Band Spermbirds. Unter dem Einfluss eher klassischer Punkbands wie Wire, Angelic Upstarts oder den Buzzcocks hatten auch amerikanische Bands wie Minor Threat, Black Flag oder Agent Orange ihren prägenden Anteil am Sound der Band. Im Laufe der Jahre veröffentlichte die Band verschiedene Singles und Alben.

1991 verließ Lee Hollis die Band, um sich fortan intensiver seinem seit 1988 parallel bestehenden zweiten Projekt 2 Bad zu widmen. Der Rest der Band wollte seine musikalische Arbeit fortsetzen und fand mit Ken Haus einen neuen Sänger: Dieser schloss sich 1994 den Spermbirds an und nahm mit ihnen zwei Alben auf. Doch nach einigen Tourneen ließ sich die Zusammenarbeit aufgrund zwischenmenschlicher Probleme mit Ken Haus nicht fortsetzen.

Nach zwischenzeitlicher Auflösung (1988) verabschiedeten sich die Spermbirds, zum letzten Mal mit beiden Sängern, im September 1996 mit einem zweistündigen Konzert vor 1100 Fans in ihrer Heimatstadt Kaiserslautern.

1999 bis heute[Bearbeiten]

1999 rief Lee Hollis die Bandmitglieder zusammen und es kam zu einem Comeback der Band. Es folgten Konzerte vor ausverkauften Hallen. Man wollte ein neues Album aufnehmen, doch da einige Mitglieder mittlerweile feste Jobs, Kinder und ihre eigenen Bands hatten, dauerte das Songwriting für ein neues Album über sechs Jahre lang. Das Album Set An Example erschien im Jahre 2004. Ähnlich lang dauerten die Vorbereitungen zum aktuellen Album Columbus Feeling, das 2010 über Rookie Records erschienen ist.

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Bandmitglieder „Beppo“ (Schlagzeug) und Frank (Gitarre) spielen auch bei der Punkband Kick Joneses, ebenfalls aus Kaiserslautern. Lee Hollis ist seit 1990 Sänger von Steakknife. Markus Weilemann und Frank Rahm erweiterten 1996 ihren musikalischen Horizont mit dem Projekt Super Gouge und veröffentlichten mit Deep Sea Fishing eine wenig beachtete CD.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1985: Split-Single Walter Elf / Spermbirds - Don't forget the Fun
  • 1986: Something To Prove
  • 1987: Nothing Is Easy
  • 1989: Common Thread
  • 1990: Eating Glass
  • 1990: "Thanks" Live
  • 1992: Joe
  • 1994: Shit For Sale
  • 1995: Family Values
  • 1996: Get Off The Stage (Live)
  • 1997: Coffee, hair and real life (Best-Of: Songs from 84-91)
  • 2004: Set an example
  • 2005: The Boys Are Back In K-Town
  • 2010: A Columbus Feeling
  • 2012: Split-Single Pascow / Spermbirds

Weblinks[Bearbeiten]