Spialia doris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spialia doris
Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Dickkopffalter (Hesperiidae)
Unterfamilie: Pyrginae
Gattung: Spialia
Art: Spialia doris
Wissenschaftlicher Name
Spialia doris
(Walker, 1870)

Spialia doris ist ein Schmetterling aus der Familie der Dickkopffalter (Hesperiidae).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Vorderflügellänge der Unterart Spialia doris daphne beträgt ungefähr zwölf Millimeter.[1] Die Oberseite beider Flügelpaare ist braunschwarz gefärbt und weist eine vollständige Reihe von weißen Submarginalflecken auf, der Diskoidalfleck ist halbmondförmig.[2] Der Fleck in Zelle sieben auf der Unterseite der Hinterflügel ist gut vom großen weißen Diskoidfleck getrennt.[1]

Vorkommen[Bearbeiten]

Spialia doris ist in Marokko, Ägypten, Saudi-Arabien, Somalia und Indien verbreitet. Besiedelt werden sehr heiße, trockene Schluchten mit karger Vegetation. Im Atlas-Gebirge tritt die Art von 400 bis 1750 Meter Seehöhe auf.[2]

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Imagines fliegen in zwei Generationen von Ende März bis Mai und von Ende August bis September. Ihr Flug ist sehr schnell und knapp über dem Boden. Die Raupen ernähren sich von Convolvolus lanatus, Convolvolus caputmedusae und Convolvolus trabutianus.[2]

Belege[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b  Lionel G. Higgins, Norman D. Riley: Die Tagfalter Europas und Nordwestafrikas. 1. Auflage. Paul Parey, Hamburg und Berlin 1978, ISBN 3-490-01918-0, S. 287.
  2. a b c  Tom Tolman, Richard Lewington: Die Tagfalter Europas und Nordwestafrikas. Franckh-Kosmos, Stuttgart 1998, ISBN 3-440-07573-7, S. 261.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Lionel G. Higgins, Norman D. Riley: Die Tagfalter Europas und Nordwestafrikas. 1. Auflage. Paul Parey, Hamburg und Berlin 1978, ISBN 3-490-01918-0.
  •  Tom Tolman, Richard Lewington: Die Tagfalter Europas und Nordwestafrikas. Franckh-Kosmos, Stuttgart 1998, ISBN 3-440-07573-7.

Weblinks[Bearbeiten]