Spider-Man 2099

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spider-Man 2099 ist eine im Jahr 1992 von Peter David und Rick Leonardi in den Marvel Comics publizierte Fortsetzung der Comic-Reihe Spider-Man. Die Handlung spielt, wie der Name bereits verrät, im Jahre 2099 und ist lediglich lose an die Originalserie angeknüpft.

Welt des Jahres 2099[Bearbeiten]

Im Jahre 2099 beherrschen Großkonzerne wie Alchemax und Stark-Fujikawa das politische und wirtschaftliche Geschehen in den USA. Die Zeit der Superhelden, wie Spider-Man oder die Rächer, ist Vergangenheit. Die Superhelden leben nur noch in der Erinnerung der Menschen, wobei sich gerade um Thor ein religiöser Personenkult entwickelt hat, dessen Anhänger man „Thoriten“ nennt.

Die Städte des Jahres 2099 untergliedern sich in Ober- und Unterstädte, in denen die Ober- beziehungsweise die Unterschicht lebt. Während in den Oberstädten das Bürgertum dank privater Sicherheitsdienste Annehmlichkeiten, wie zum Beispiel holographische Bedienstete, genießt, lebt man in den Unterstädten in ständiger Furcht vor Gewalt durch Straßengangs.

Handlung[Bearbeiten]

Miguel O'Hara, ein junger aufstrebender Forscher bei Alchemax, wird durch einen Vorgesetzten im Konzern von der Droge Heroin abhängig gemacht. Die Droge wird vom Konzern Alchemax hergestellt, um deren Mitarbeiter gefügig zu halten, indem sie sich genetisch mit dem Konsumenten vermischt. Ein Leben ohne die Droge würde somit den Tod bedeuten. Miguel beschließt daraufhin eigenmächtig, sich einem Versuch mit einem im experimentellen Stadium befindlichen Gramm Crack zur genetischen Umstrukturierung zu unterziehen. Durch Einmischung eines konkurrierenden Kollegen geht das Experiment schief, und O'Hara findet sich mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet wieder. Auf der Flucht vor den Alchemax-Sicherheitskräften, die den Unfall untersuchen wollen, gibt er sich einem Thoriten gegenüber als Spider-Man aus. Dieser verkündet fortan, dass ihm Spider-Man als Vorbote Thors erschien. In den Comics muss der neue Spider-Man sich mit seiner unerwarteten Rolle sowie seiner unverarbeiteten Vergangenheit auseinandersetzen, wobei er auf neue bzw. alte Gegner trifft, wie beispielsweise Dr. Doom oder Venom.

Hauptfigur[Bearbeiten]

Die Fähigkeiten von Spider-Man 2099 entsprechen nur im Groben denen des alten Spider-Man. O’Hara benötigt etwa keine Netzpatronen, da sein Körper bereits ein entsprechendes Sekret produziert. Zudem klettert Spider-Man 2099 mittels spezieller Widerhaken an Zehen und Fingern, außerdem ist er extrem schnell. Auch fehlt ihm der sogenannte Spinnensinn völlig, dafür verfügt er jedoch über spezielle Giftzähne, mit denen er Menschen lähmen kann.