Spiegelverkehrtes Bild

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwei Bilder verhalten sich zueinander spiegelverkehrt, wenn sie in allen Längen und Winkeln übereinstimmen, aber eine unterschiedliche Händigkeit aufweisen. Um zwei solcher Bilder deckungsgleich zu bekommen, muss bei einem von ihnen entweder links mit rechts oder oben mit unten vertauscht werden. Diese Deckungsgleichheit kann dadurch erreicht werden, dass eines der Bilder mit einem Spiegel betrachtet wird.

Auch dreidimensionale Gegenstände sind spiegelverkehrt, wenn sie eine andere Händigkeit aufweisen.

Siehe auch: Spiegelung (Geometrie)