Spiral Tribe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Spiral Tribe ist ein internationales Soundsystem, das zu den Protagonisten des Freetekno und der Rave-Bewegung zählt.

Spiral Tribe trat für ein überregionales Publikum erstmals in den frühen 1990er Jahren durch die Veranstaltung mehrtägiger bis mehrwöchiger unangemeldeter Tekno-Events (Teknivals) in Erscheinung. Die meisten Aktivisten der losen Vereinigung stammen aus England, hinzu kamen Aktivisten aus Frankreich, Österreich, Deutschland und Italien. Spiral Tribe hat stets unabhängig und im Untergrund agiert. Nach einem unangemeldeten Festival in Castlemorton (England) im Mai 1992 mit 30.000 Besuchern wurden 23 Aktivisten verhaftet. Durch den nachfolgenden langwierigen Prozess wurde die Gruppe einer großen Öffentlichkeit bekannt.

Nachfolgend fanden zunächst viele Veranstaltungen auf dem europäischen Festland, insbesondere in Berlin und Paris statt, aber aufgrund rechtlicher Probleme wurden Veranstaltungen in Deutschland selten und die stets halblegalen Veranstaltungsaktivitäten verlagerten sich nach Prag oder an verschiedene Orte in Frankreich. Die Gruppe agierte auch nicht mehr geschlossen, sondern eine Vielzahl von Zellen verteilte sich über Europa und prägte international den Begriff Teknival für subkulturelle Techno-Events.

Zu den Prinzipien von Spiral Tribe gehört die Anonymität der Mitglieder des Kollektivs. Es wurden zahlreiche Schallplatten unter dem gemeinsamen Namen Spital Tribe bzw. SP 23 auf dem gruppeneigenen Label Network 23 veröffentlicht, deren jeweilige Urheber ungenannt blieben und die inzwischen zu den gesuchtesten Techno-Raritäten zählen. Das französische Label Expressillon veröffentlicht seit 2005 unter der Labelbezeichnung Network Repress Nachpressungen.

Weblinks[Bearbeiten]