Spirogyra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Grünalge Spirogyra. Für die gleichnamige Band siehe Spirogyra (Band). Für die ähnlich benannte amerikanische Jazz-Fusion-Band siehe Spyro Gyra.
Spirogyra
Spirogyra bei der Konjugation

Spirogyra bei der Konjugation

Systematik
ohne Rang: Chloroplastida
Abteilung: Charophyta
Klasse: Schmuckalgen (Zygnemophyceae)
Ordnung: Jochalgen (Zygnematales)
Familie: Zygnemataceae
Gattung: Spirogyra
Wissenschaftlicher Name
Spirogyra
Link
Spirogyra im Lichtmikroskop

Spirogyra („Schraubenalge“) ist eine Gattung der Grünalgen. Sie gehört zur Familie der Zygnemataceae. Die fadenförmige (trichale) Spirogyra tritt häufig im Frühjahr in ruhigen Gewässern als frei schwebende, fädige, hellgrüne "Watte" auf.

Sie zählt zu den Jochalgen (Vermehrung durch Jochbildung), und hat keine begeißelten Stadien. Der Chloroplast ist spiralförmig gewunden (daher der Name Spirogyra).

Eine besondere Fähigkeit der Zygnemataceae ist es, bei Knappheit an gelöstem Kohlendioxid auch das ionische Hydrogencarbonat zur Photosynthese verwerten zu können. Dabei geben sie Hydroxidionen ab, so dass der pH-Wert des Wassers in der Umgebung der Algenwatte auf Werte bis 11 steigen kann.

Fossilien dieser Gattung sind bereits aus dem Karbon bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Spirogyra – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten]

  • Christian van den Hoek, Hans M. Jahns, David G. Mann: Algen. 3. Auflage. Thieme, Stuttgart 1993, ISBN 3-13-551103-0