Spoileron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Begriff Spoileron setzt sich zusammen aus den englischen Begriffen Spoiler (Störklappen) und Aileron (Querruder). Bei Luftfahrzeugen sind Spoilerons Störklappen, die asymmetrisch angewendet die Wirkung von Querrudern erzielen. Wird ein Spoileron an einer Tragfläche aktiviert, verringert sich dort der Auftrieb, während sich der Luftwiderstand erhöht. Wegen der einseitigen Wirkung führt das zur gleichzeitigen Roll- und Gierbewegung. Daher ergänzen oder ersetzen Spoilerons bei einigen Flugzeugen die Querruder, um die Steuerung zu vereinfachen oder zu verbessern.

Siehe auch: Elevon, Flaperon, Taileron