Sportscheck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von SportScheck)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sportscheck GmbH
Sport-scheck-logo.svg
Rechtsform GmbH
Gründung 1946
Sitz Unterhaching, Deutschland

Leitung

  • Stefan Herzog (Sprecher)
  • Jürgen Habermann
  • Guido Jaenisch
Mitarbeiter 1.500[1]
Branche Sportartikel-Einzelhandel inkl. Versandhandel
Website sportscheck.com
Stand: August 2012 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2012

Sportscheck (Eigenschreibweise: SportScheck) ist ein deutsches Handelsunternehmen für Sportartikel. Das Unternehmen gehört zur Otto Group.

Geschichte[Bearbeiten]

1946 schneiderte Otto Scheck in München aus alten Militärbeständen seine erste Kollektion für Winterkleidung und legte damit den Grundstein für das Unternehmen SportScheck. SportScheck wurde von der Otto Gruppe 1988 anteilig und 1991 vollständig übernommen.

Das Unternehmen[Bearbeiten]

SportScheck ist im Versandhandel, im Stationärgeschäft und im E-Commerce in Deutschland, Österreich und der Schweiz präsent. Das Sortiment (mehr als 30.000 Artikel und 500 Marken) wird jährlich in vier Hauptkatalogen mit bis zu 620 Seiten und mehreren Spezialkatalogen präsentiert und deutschlandweit in 16 Verkaufshäusern angeboten.[2] Filialen gibt es in den folgenden Städten: Augsburg, Berlin, Bielefeld, Braunschweig, Dresden, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Kassel, Köln, Leipzig, Magdeburg, Mönchengladbach, München, Reutlingen, Nürnberg und Stuttgart.

SportScheck organisiert ebenfalls Sportveranstaltungen, wie zum Beispiel Stadtläufe.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: SportScheck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geschäftszahlen. Sportscheck, abgerufen am 21. August 2012.
  2. Wege zum Kunden. Sportscheck, abgerufen am 17. Oktober 2012.

48.0684211.61808Koordinaten: 48° 4′ 6″ N, 11° 37′ 5″ O