Sportjahr 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

◄◄1999200020012002Sportjahr 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |  | ►►
Weitere Ereignisse

American Football[Bearbeiten]

Badminton[Bearbeiten]

Höhepunkte des Badmintonjahres 2003 waren die Weltmeisterschaft und der Sudirman Cup.

World Badminton Grand Prix

Veranstaltung Herreneinzel Dameneinzel Herrendoppel Damendoppel Mixed
Thailand Open SingapurSingapur Ronald Susilo China VolksrepublikChina Dai Yun Korea SudSüdkorea Yoo Yong-sung
Korea SudSüdkorea Ha Tae-kwon
China VolksrepublikChina Wei Yili
China VolksrepublikChina Zhao Tingting
China VolksrepublikChina Chen Qiqiu
China VolksrepublikChina Zhao Tingting
All England MalaysiaMalaysia Muhammad Hafiz Hashim China VolksrepublikChina Zhou Mi IndonesienIndonesien Sigit Budiarto
IndonesienIndonesien Candra Wijaya
China VolksrepublikChina Gao Ling
China VolksrepublikChina Huang Sui
China VolksrepublikChina Zhang Jun
China VolksrepublikChina Gao Ling
Swiss Open Korea SudSüdkorea Lee Hyun-il China VolksrepublikChina Zhang Ning IndonesienIndonesien Flandy Limpele
IndonesienIndonesien Eng Hian
China VolksrepublikChina Yang Wei
China VolksrepublikChina Zhang Jiewen
DanemarkDänemark Jens Eriksen
DanemarkDänemark Mette Schjoldager
Japan Open China VolksrepublikChina Xia Xuanze DanemarkDänemark Camilla Martin IndonesienIndonesien Flandy Limpele
IndonesienIndonesien Eng Hian
China VolksrepublikChina Gao Ling
China VolksrepublikChina Huang Sui
China VolksrepublikChina Zhang Jun
China VolksrepublikChina Gao Ling
Korea Open DanemarkDänemark Kenneth Jonassen NiederlandeNiederlande Mia Audina Korea SudSüdkorea Ha Tae-kwon
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
Korea SudSüdkorea Lee Kyung-won
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
Singapur Open China VolksrepublikChina Chen Hong China VolksrepublikChina Zhang Ning DanemarkDänemark Jens Eriksen
DanemarkDänemark Martin Lundgaard Hansen
China VolksrepublikChina Yang Wei
China VolksrepublikChina Zhang Jiewen
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
Indonesia Open IndonesienIndonesien Taufik Hidayat China VolksrepublikChina Xie Xingfang China VolksrepublikChina Sang Yang
China VolksrepublikChina Zheng Bo
China VolksrepublikChina Gao Ling
China VolksrepublikChina Huang Sui
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
Malaysia Open China VolksrepublikChina Chen Hong China VolksrepublikChina Zhou Mi Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Lee Dong-soo
China VolksrepublikChina Yang Wei
China VolksrepublikChina Zhang Jiewen
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
Canadian Open Korea SudSüdkorea Hong Seung-ki Korea SudSüdkorea Lee Eun-woo Korea SudSüdkorea Hwang Ji-man
Korea SudSüdkorea Jung Hoon-min
Korea SudSüdkorea Lee Eun-woo
Korea SudSüdkorea Ha Jung-eun
Korea SudSüdkorea Hwang Ji-man
Korea SudSüdkorea Lee Eun-woo
US Open Chinese TaipeiChinese Taipei Chien Yu-Hsiu WalesWales Kelly Morgan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tony Gunawan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Khankham Malaythong
JapanJapan Yoshiko Iwata
JapanJapan Miyuki Tai
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tony Gunawan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eti Gunawan
Dutch Open Korea SudSüdkorea Lee Hyun-il NiederlandeNiederlande Yao Jie Korea SudSüdkorea Ha Tae-kwon
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
Korea SudSüdkorea Lee Kyung-won
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Denmark Open China VolksrepublikChina Lin Dan China VolksrepublikChina Gong Ruina Korea SudSüdkorea Ha Tae-kwon
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
China VolksrepublikChina Yang Wei
China VolksrepublikChina Zhang Jiewen
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
German Open Korea SudSüdkorea Lee Hyun-il China VolksrepublikChina Zhang Ning IndonesienIndonesien Flandy Limpele
IndonesienIndonesien Eng Hian
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
Korea SudSüdkorea Lee Kyung-won
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
Hong Kong Open China VolksrepublikChina Lin Dan China VolksrepublikChina Zhang Ning Korea SudSüdkorea Lee Dong-soo
Korea SudSüdkorea Yoo Yong-sung
China VolksrepublikChina Gao Ling
China VolksrepublikChina Huang Sui
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
China Open China VolksrepublikChina Lin Dan China VolksrepublikChina Zhou Mi DanemarkDänemark Lars Paaske
DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
China VolksrepublikChina Gao Ling
China VolksrepublikChina Huang Sui
China VolksrepublikChina Zhang Jun
China VolksrepublikChina Gao Ling

Leichtathletik[Bearbeiten]

Motorradsport[Bearbeiten]

Honda RC211V im Design, mit dem Valentino Rossi den letzten Saisonlauf in Valencia bestritt.

Motorrad-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Die Saison wird vom Tod des Japaners Daijirō Katō überschattet, der am 6. April beim MotoGP-Lauf um den Großen Preis von Japan verunglückte und seinen Verletzungen am 20. April erlag.

MotoGP-Klasse (990 cm³)[Bearbeiten]

  • In der MotoGP-Klasse gewinnt der 24-jährige Italiener Valentino Rossi auf Honda den insgesamt fünften WM-Titel seiner Laufbahn und den zweiten in Folge in dieser Kategorie. Er setzt sich gegen den Spanier Sete Gibernau und seinen Landsmann Max Biaggi (beide ebenfalls Honda) durch. In der Konstrukteurswertung gewinnt Honda vor Ducati und Yamaha.

250-cm³-Klasse[Bearbeiten]

125-cm³-Klasse[Bearbeiten]

Superbike-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Details: Superbike-Weltmeisterschaft 2003

Supersport-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Details: Supersport-Weltmeisterschaft 2003

Gestorben[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Sport – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Sport

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sportjahr 2003 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien