Sportler des Jahres (Polen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der polnische Sportler des Jahres wird seit dem Jahre 1926 in einer Abstimmung der Leser der Zeitung Przegląd Sportowy (Sport-Rundschau) ermittelt. Lediglich in den Jahren 1939 bis 1947 sowie in Stalins Todesjahr 1953 fand keine Wahl statt. Jeder Leser kann auf seinem Stimmzettel zehn Sportler nennen, die er für die besten im jeweiligen Jahr hält. Bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2013 wurde die Skilangläuferin Justyna Kowalczyk zum fünften Mal in Folge ausgezeichnet und ist somit alleinige Rekordgewinnerin, gefolgt von den Leichtathletinnen Irena Szewińska, Stanisława Walasiewicz und Skispringer Adam Małysz (je 4 mal).

Gewinner[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Sportler des Jahres