Sprachgruppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit einer Sprachgruppe kann sowohl eine Gruppe von Sprachen, als auch eine Bevölkerungsgruppe gemeint sein, je nach Verwendung.

Sprachwissenschaft[Bearbeiten]

In einer Sprachgruppe werden alle Sprachen zusammengefasst, die eine erhebliche Zahl von systematischen Übereinstimmungen aufweisen.

Man unterscheidet in der Sprachwissenschaft dabei zwei Typen:

Politik[Bearbeiten]

Daneben bezeichnet Sprachgruppe im allgemeinen Sprachgebrauch auch die Gesamtheit der Angehörigen einer bestimmten Sprache. Dieser Begriff ist in manchen Ländern auch von verwaltungstechnischer und politischer Bedeutung. So unterscheidet man beispielsweise in der Schweiz zwischen französischer, italienischer, deutscher und rätoromanischer Sprachgruppe. Ähnlich wird in Südtirol zwischen deutscher, italienischer und ladinischer Sprachgruppe unterschieden. Da bei der Besetzung öffentlicher Ämter ein Proporz-System nach Sprachgruppen angewendet wird, gibt es in Südtirol eine sogenannte Sprachgruppenzugehörigkeitserklärung, bei der jeder Bürger seine Zugehörigkeit frei von Pflichten oder Prüfungen erklären kann. Diese Daten sind streng persönlich und unterliegen dem Datenschutz. Sie können auch vom Betreffenden selbst nicht beliebig geändert werden, um eine Umgehung des Systems zu vermeiden. In Belgien benutzt man hingegen den Begriff der (sprachlichen) Gemeinschaft in einem ähnliche Sinne, abgeleitet von der Sprachgemeinschaft.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wilhelm R. Baier (Hrsg.): Die Sprache ist die Seele eines Volkes. Die großen Sprachfamilien. Leykam, Graz 2005, ISBN 3-701-17501-2.
  • Kenneth Katzner: The languages of the world. Routledge, London 1999, ISBN 0-415-11809-3.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Sprachgruppe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen