Sprengel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sprengel steht für:

  • Diözese, Kirchsprengel, Amts- und Aufsichtsbezirk eines Bischofs
  • Pfarrei, Pfarrsprengel, das Amts- und Seelsorgegebiet eines Pfarrers
  • Sprengel (evangelisch), oberster kirchlicher Amtsbezirk innerhalb bestimmter deutscher Kirchen
  • Gerichtsbezirk, Gerichtssprengel, Bereich, für den ein Gericht örtlich zuständig ist
  • Wahlsprengel, in Österreich eine Unterteilung von Gemeinden zum Auszählen von Wahlstimmen
  • Konsularsprengel, Zuständigkeitsbereich eines Konsuls
  • Stadtsprengel, Stadtteil, der über mehrere Straßen verteilt ist
  • Zählsprengel, in Österreich eine amtlich-statistische Unterteilung der Gemeinden
  • Schulsprengel, Aufsichtsbezirk einer Schulbehörde
  • Archivsprengel, räumlicher Zuständigkeitsbereich eines Archivs

sowie:

  • Aspergill, Weihwasserwedel, ein Gerät, das in der Liturgie für das Besprengen mit Weihwasser genutzt wird
  • Rübssprengel, an der Bergstraße Bezeichnung für den Ölrübsen
  • Sprengelsche Deformität, angeborener Hochstand eines oder beider Schulterblätter


Sprengel heißen:

Personen:


Siehe auch:

  • Liste aller Wikipedia-Seiten, deren Titel mit „Sprengel“ beginnt
  • Liste aller Wikipedia-Seiten, die „Sprengel“ im Titel enthalten
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.