Spurius Furius (Konsulartribun 378 v. Chr.)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spurius Furius war gemäß der antiken Überlieferung römischer Konsulartribun im Jahre 378 v. Chr in einem vier- oder sechsköpfigen Konsulartribunenkollegium.[1]

Spurius Furius wird in der Überlieferung zum Jahr 378 v. Chr. von Livius mit dem Praenomen „Spurius“ überliefert[2] und von Diodor mit dem Praenomen „Lucius“.[3] Ob sein Cognomen „Medullinus“ gelautet hat, ist unklar.

Zusammen mit seinem Amtskollegen Marcus Horatius soll Furius ein römisches Heer gegen die volskische Küstengegend bei Antium geführt haben.[4] Näheres ist über sein Konsulartribunat nicht überliefert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vergleiche hierzu: T. Robert S. Broughton: The Magistrates of the Roman Republic. Vol. 1: 509 B.C. - 100 B.C.. Cleveland/Ohio: Case Western Reserve University Press, 1951. Reprint 1968, S. 107 (Philological Monographs. Hrsg. von der American Philological Association. Bd. 15, Teil 1).
  2. Livius VI 31,1
  3. Diodor XV 57,1
  4. Livius VI 31, 5-8

Literatur[Bearbeiten]