Spurpunkt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spurpunkt ist ein Begriff der analytischen Geometrie, der in zwei Bedeutungen verwendet wird.

Spurpunkte einer Geraden[Bearbeiten]

Als die Spurpunkte einer Geraden bezeichnet man die Schnittpunkte dieser Geraden mit den Koordinatenachsen (in der Ebene) oder den Grundebenen des Koordinatensystems (im Raum). Die Spurpunkte in der Ebene bestimmen die Achsenabschnitte und damit die Achsenabschnittsform der Geradengleichung. Im Raum bezeichnet man sie nach der Grundebene, in der sie liegen, oft als Sxy, Syz und Sxz.

Spurpunkte einer Geraden.PNG

Je nach Lage der Geraden kann sich die Anzahl der Spurpunkte auf zwei (die Gerade verläuft parallel zu einer Grundebene und hat daher mit ihr keinen Schnittpunkt) oder sogar auf einen (die Gerade verläuft parallel zu einer Koordinatenachse) reduzieren.

Spurpunkte einer Ebene[Bearbeiten]

Auch die Schnittpunkte einer Ebene im Raum mit den Koordinatenachsen werden manchmal als Spurpunkte bezeichnet und bestimmen die Achsenabschnittsform der Ebenengleichung. Existieren in drei Dimensionen alle drei Spurpunkte, so bestimmen sie das Spurdreieck der gegebenen Ebene.


Siehe auch: Spurgerade, Ebene (Mathematik)