Squalen-Monooxygenase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Squalen-Monooxygenase
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 574 Aminosäuren
Kofaktor FAD
Bezeichner
Gen-Name SQLE
Externe IDs
Enzymklassifikation
EC, Kategorie 1.14.99.7Monooxygenase
Reaktionsart Addition eines Sauerstoffatoms
Substrat Squalen + red.Acc./H2 + O2
Produkte Squalenepoxid + ox.Acc. + H2O
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Eukaryoten, wenige Bakterien[1]

Die Squalen-Monooxygenase (SE) ist das Enzym, das die Oxidation von Squalen zu S-Squalen-2,3-epoxid katalysiert. Diese Reaktion findet in Eukaryoten und manchen Bakterien statt; in Tieren ist sie Teil der Cholesterinbiosynthese. Im Mensch ist SE in den Mikrosomen lokalisiert.[1][2][3]

Katalysierte Reaktion[Bearbeiten]

Squalen + AH2 + O2Squalenepoxid + A + H2O

Squalen wird zu S-Squalen-2,3-epoxid oxidiert, der Acceptor wird dehydriert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b InterPro-Eintrag
  2. Lamb DC, Jackson CJ, Warrilow AG, Manning NJ, Kelly DE, Kelly SL: Lanosterol biosynthesis in the prokaryote Methylococcus capsulatus: insight into the evolution of sterol biosynthesis. In: Mol. Biol. Evol.. 24, Nr. 8, August 2007, S. 1714–21. doi:10.1093/molbev/msm090. PMID 17567593.
  3. UniProt Q14534

Weblinks[Bearbeiten]