Squash-Weltmeisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Squashweltmeisterschaft)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Squash-Weltmeisterschaften finden jährlich statt, allerdings gab es bislang auch Ausnahmen. Bei den World Open handelt es sich ausschließlich um den jährlichen Einzel-Wettbewerb der Männer und der Frauen. Team-Wettbewerbe werden jeweils alle zwei Jahre bei den World Team Open ausgespielt. Die Doppel- und Mixed-Wettbewerbe finden dagegen nur unregelmäßig statt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste WM fand 1976 im Heimatland des Squash, England, statt. Gastgeber war dabei die Hauptstadt London. Zur damaligen Zeit galten bereits die Länder Pakistan, England, Australien und Neuseeland als Hochburgen des Squash, während in anderen Staaten der Sport erst in den Folgejahren seine Blütezeit erlebte. Bis auf die Jahre 1978, 2000 und 2001 wurden die World Open der Herren jedes Jahr ausgetragen. Maßgeblich Geschichte bei den Einzel-Wettbewerben hat der Name Khan geschrieben: Jahangir Khan stellte mit sechs Titeln einen für unüberbietbar gehaltenen Rekord auf, ehe Jansher Khan, der nicht näher verwandt mit Jahangir war, ebendiesen mit acht Einzel-Titeln einstellte. Jahangir Khan war mit 17 Jahren im Jahr 1981 der jüngste Sieger. Von diesem Finale 1981 in Toronto bis zu dem Finale 1986 in Toulouse erlitt Jahangir Khan keine einzige Niederlage. Er gewann über 500 Squashspiele am Stück, ehe er nach fünf Jahren und acht Monaten vom Neuseeländer Ross Norman besiegt wurde. In der Saison 2013 fiel erstmals in der Historie die Weltmeisterschaft im Einzel der Damen aus.[1] Am 11. Januar 2014 wurde bekannt, dass das Turnier nachträglich im März 2014 in Penang ausgetragen wird.[2]

Weltmeister[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Herren[Bearbeiten]

Rekordsieger:
PakistanPakistan Jansher Khan: 8x (1987, 1989, 1990, 1992−1996)
PakistanPakistan Jahangir Khan: 6x (1981−1985, 1988)
AustralienAustralien Geoff Hunt: 4x (1976−1980)
AgyptenÄgypten Amr Shabana: 4x (2003, 2005, 2007, 2009)

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis Austragungsort
2014 AgyptenÄgypten Ramy Ashour AgyptenÄgypten Mohamed Elshorbagy 13:11, 7:11, 5:11, 11:5, 14:12 KatarKatar Doha
2013 EnglandEngland Nick Matthew FrankreichFrankreich Grégory Gaultier 11:9, 11:9, 11:13, 7:11, 11:2 EnglandEngland Manchester
2012 AgyptenÄgypten Ramy Ashour AgyptenÄgypten Mohamed Elshorbagy 2:11, 11:6, 11:5, 9:11, 11:8 KatarKatar Doha
2011 EnglandEngland Nick Matthew FrankreichFrankreich Grégory Gaultier 6:11, 11:9, 11:6, 11:5 NiederlandeNiederlande Rotterdam
2010 EnglandEngland Nick Matthew EnglandEngland James Willstrop 8:11, 11:8, 11:2, 11:3 Saudi-ArabienSaudi-Arabien al-Chubar
2009 AgyptenÄgypten Amr Shabana AgyptenÄgypten Ramy Ashour 11:8, 11:8, 11:5 KuwaitKuwait Kuwait-Stadt
2008 AgyptenÄgypten Ramy Ashour AgyptenÄgypten Karim Darwish 5:11, 11:8, 11:4, 11:5 EnglandEngland Manchester
2007 AgyptenÄgypten Amr Shabana FrankreichFrankreich Grégory Gaultier 11:7, 11:4, 11:6 BermudaBermuda Bermuda
2006 AustralienAustralien David Palmer FrankreichFrankreich Grégory Gaultier 9:11, 9:11, 11:9, 16:14, 11:2 AgyptenÄgypten Kairo
2005 AgyptenÄgypten Amr Shabana AustralienAustralien David Palmer 11:6, 11:7, 11:8 HongkongHongkong Hongkong
2004 FrankreichFrankreich Thierry Lincou EnglandEngland Lee Beachill 5:11, 11:2, 2:11, 12:10, 11:8 KatarKatar Doha
2003 AgyptenÄgypten Amr Shabana FrankreichFrankreich Thierry Lincou 15:11, 11:15, 15:8, 15:14 PakistanPakistan Lahore
2002 AustralienAustralien David Palmer SchottlandSchottland John White 13:15, 12:15, 15:6, 15:14, 15:11 BelgienBelgien Antwerpen
2000, 2001: Nicht ausgetragen
1999 SchottlandSchottland Peter Nicol AgyptenÄgypten Ahmed Barada 15:9, 15:13, 15:11 AgyptenÄgypten Kairo
1998 KanadaKanada Jonathon Power SchottlandSchottland Peter Nicol 15:17, 15:7, 15:9, 15:10 KatarKatar Doha
1997 AustralienAustralien Rodney Eyles SchottlandSchottland Peter Nicol 15:11, 15:12, 15:12 MalaysiaMalaysia Petaling Jaya
1996 PakistanPakistan Jansher Khan AustralienAustralien Rodney Eyles 15:13, 17:15, 11:15, 15:3 PakistanPakistan Karatschi
1995 PakistanPakistan Jansher Khan EnglandEngland Del Harris 15:10, 17:14, 16:17, 15:8 Zypern RepublikRepublik Zypern Nikosia
1994 PakistanPakistan Jansher Khan EnglandEngland Peter Marshall 10:15, 15:11, 15:8, 15:4 SpanienSpanien Barcelona
1993 PakistanPakistan Jansher Khan PakistanPakistan Jahangir Khan 14:15, 15:9, 15:5, 15:5 PakistanPakistan Karatschi
1992 PakistanPakistan Jansher Khan AustralienAustralien Chris Dittmar 15:11, 15:9, 10:15, 15:6 Sudafrika 1961Südafrika Johannesburg
1991 AustralienAustralien Rodney Martin PakistanPakistan Jahangir Khan 14:17, 15:9, 15:4, 15:13 AustralienAustralien Adelaide
1990 PakistanPakistan Jansher Khan AustralienAustralien Chris Dittmar 15:8, 17:15, 13:15, 15:5 FrankreichFrankreich Toulouse
1989 PakistanPakistan Jansher Khan AustralienAustralien Chris Dittmar 7:15, 6:15, 15:4, 15:11, 15:10 MalaysiaMalaysia Kuala Lumpur
1988 PakistanPakistan Jahangir Khan PakistanPakistan Jansher Khan 9:6, 9:2, 9:2 NiederlandeNiederlande Amsterdam
1987 PakistanPakistan Jansher Khan AustralienAustralien Chris Dittmar 9:5, 9:4, 4:9, 9:6 EnglandEngland Birmingham
1986 NeuseelandNeuseeland Ross Norman PakistanPakistan Jahangir Khan 9:5, 9:7, 7:9, 9:1 FrankreichFrankreich Toulouse
1985 PakistanPakistan Jahangir Khan NeuseelandNeuseeland Ross Norman 9:4, 4:9, 9:5, 9:1 AgyptenÄgypten Kairo
1984 PakistanPakistan Jahangir Khan PakistanPakistan Qamar Zaman 9:0, 9:3, 9:4 PakistanPakistan Karatschi
1983 PakistanPakistan Jahangir Khan AustralienAustralien Chris Dittmar 9:3, 9:6, 9:0 DeutschlandDeutschland West-Deutschland
1982 PakistanPakistan Jahangir Khan AustralienAustralien Dean Williams 9:2, 6:9, 9:1, 9:1 EnglandEngland Birmingham
1981 PakistanPakistan Jahangir Khan AustralienAustralien Geoff Hunt 7:9, 9:1, 9:2, 9:2 KanadaKanada Toronto
1980 AustralienAustralien Geoff Hunt PakistanPakistan Qamar Zaman 9:0, 9:3, 9:3 AustralienAustralien Adelaide
1979 AustralienAustralien Geoff Hunt PakistanPakistan Qamar Zaman 9:2, 9:3, 9:2 KanadaKanada Toronto
1977 AustralienAustralien Geoff Hunt PakistanPakistan Qamar Zaman 9:5, 10:9, 0:9, 9:4 AustralienAustralien Adelaide
1976 AustralienAustralien Geoff Hunt PakistanPakistan Mohibullah Khan 7:9, 9:4, 8:10, 9:2, 9:2 EnglandEngland London

Damen[Bearbeiten]

Rekordsiegerinnen:
MalaysiaMalaysia Nicol David: 7x (2005, 2006, 2008−2012)
AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald: 5x (1996−1998, 2001, 2002)
NeuseelandNeuseeland Susan Devoy: 4x (1985, 1987, 1990, 1992)
AustralienAustralien Michelle Martin: 3x (1993−1995)
NeuseelandNeuseeland Carol Owens: 2x (2000, 2003)

Jahr Sieger Finalgegnerin Ergebnis Austragungsort
2013 EnglandEngland Laura Massaro AgyptenÄgypten Nour El Sherbini 11:7, 6:11, 11:9, 5:11, 11:9 MalaysiaMalaysia Penang
2012 MalaysiaMalaysia Nicol David EnglandEngland Laura Massaro 11:6, 11:8, 11:6 Cayman IslandsCayman Islands Grand Cayman
2011 MalaysiaMalaysia Nicol David EnglandEngland Jenny Duncalf 11:2, 11:5, 11:0 NiederlandeNiederlande Rotterdam
2010 MalaysiaMalaysia Nicol David AgyptenÄgypten Omneya Abdel Kawy 11:5, 11:8, 11:6 AgyptenÄgypten Scharm El-Scheich
2009 MalaysiaMalaysia Nicol David NiederlandeNiederlande Natalie Grinham 3:11, 11:6, 11:3, 11:8 NiederlandeNiederlande Amsterdam
2008 MalaysiaMalaysia Nicol David EnglandEngland Vicky Botwright 5:11, 11:1, 11:6, 11:9 EnglandEngland Manchester
2007 AustralienAustralien Rachael Grinham AustralienAustralien Natalie Grinham 9:4, 10:8, 9:2 SpanienSpanien Madrid
2006 MalaysiaMalaysia Nicol David AustralienAustralien Natalie Grinham 1:9, 9:7, 3:9, 9:5, 9:2 NordirlandNordirland Belfast
2005 MalaysiaMalaysia Nicol David AustralienAustralien Rachael Grinham 8:10, 9:2, 9:6, 9:7 HongkongHongkong Hongkong
2004 NiederlandeNiederlande Vanessa Atkinson AustralienAustralien Natalie Grinham 9:1, 9:1, 9:5 MalaysiaMalaysia Kuala Lumpur
2003 NeuseelandNeuseeland Carol Owens EnglandEngland Cassie Jackman 3:9, 9:2, 9:7, 9:3 HongkongHongkong Hongkong
2002 AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald EnglandEngland Natalie Pohrer 10:8, 9:3, 7:9, 9:7 KatarKatar Doha
2001 AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald NeuseelandNeuseeland Leilani Joyce 9:0, 9:3, 9:2 AustralienAustralien Melbourne
2000 NeuseelandNeuseeland Carol Owens NeuseelandNeuseeland Leilani Joyce 9:6, 9:5, 7:9, 5:9, 9:6 SchottlandSchottland Edinburgh
1999 EnglandEngland Cassie Campion AustralienAustralien Michelle Martin 9:6, 9:7, 9:7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle
1998 AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald AustralienAustralien Michelle Martin 10:8, 9:7, 2:9, 3:9, 10:9 DeutschlandDeutschland Stuttgart
1997 AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald AustralienAustralien Michelle Martin 9:5, 5:9, 6:9, 9:2, 9:3 AustralienAustralien Sydney
1996 AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald EnglandEngland Cassie Jackman 9:0, 9:3, 9:4 MalaysiaMalaysia Petaling Jaya
1995 AustralienAustralien Michelle Martin AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald 8:10, 9:2, 9:6, 9:3 Hongkong 1959Hongkong Hongkong
1994 AustralienAustralien Michelle Martin EnglandEngland Cassie Jackman 9:1, 9:0, 9:6 GuernseyGuernsey Guernsey
1993 AustralienAustralien Michelle Martin AustralienAustralien Liz Irving 9:2, 9:2, 9:1 Sudafrika 1961Südafrika Johannesburg
1992 NeuseelandNeuseeland Susan Devoy AustralienAustralien Michelle Martin 9:4, 9:6, 9:4 KanadaKanada Vancouver
1990 NeuseelandNeuseeland Susan Devoy EnglandEngland Martine Le Moignan 9:4, 9:4, 9:4 AustralienAustralien Sydney
1989 EnglandEngland Martine Le Moignan NeuseelandNeuseeland Susan Devoy 4:9, 9:4, 10:8, 10:8 NiederlandeNiederlande Warmond
1987 NeuseelandNeuseeland Susan Devoy EnglandEngland Lisa Opie 9:3, 10:8, 9:2 NeuseelandNeuseeland Auckland
1985 NeuseelandNeuseeland Susan Devoy EnglandEngland Lisa Opie 9:4, 9:5, 10:8 IrlandIrland Dublin
1983 AustralienAustralien Vicki Cardwell AustralienAustralien Rhonda Thorne 9:1, 9:3, 9:4 AustralienAustralien Perth
1981 AustralienAustralien Rhonda Thorne AustralienAustralien Vicki Cardwell 8:10, 9:4, 9:5, 7:9, 9:7 KanadaKanada Toronto
1979 AustralienAustralien Heather McKay EnglandEngland Sue Cogswell 6:9, 9:3, 9:1, 9:4 EnglandEngland Sheffield

Mannschafts-Wettbewerbe[Bearbeiten]

Herren[Bearbeiten]

Rangliste der Weltmeister-Nationen:

AustralienAustralien Australien: 8x (1967−1973, 1989, 1991, 2001, 2003)
PakistanPakistan Pakistan: 6x (1977, 1981−1987, 1993)
EnglandEngland England: 5x (1995, 1997, 2005, 2007, 2013)
AgyptenÄgypten Ägypten: 3x (1999, 2009, 2011)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich*: 2x (1976, 1979)

  • erst ab 1981 traten England, Wales und Schottland als eigenständige Teams an
Jahr Sieger Finalgegner 3. Platz 4. Platz Austragungsort
2013 EnglandEngland England AgyptenÄgypten Ägypten FrankreichFrankreich Frankreich AustralienAustralien Australien FrankreichFrankreich Mülhausen
2011 AgyptenÄgypten Ägypten EnglandEngland England AustralienAustralien Australien FrankreichFrankreich Frankreich DeutschlandDeutschland Paderborn
2009 AgyptenÄgypten Ägypten FrankreichFrankreich Frankreich AustralienAustralien Australien EnglandEngland England DanemarkDänemark Odense
2007 EnglandEngland England AustralienAustralien Australien FrankreichFrankreich Frankreich AgyptenÄgypten Ägypten IndienIndien Chennai
2005 EnglandEngland England AgyptenÄgypten Ägypten FrankreichFrankreich Frankreich KanadaKanada Kanada PakistanPakistan Islamabad
2003 AustralienAustralien Australien FrankreichFrankreich Frankreich EnglandEngland England AgyptenÄgypten Ägypten OsterreichÖsterreich Wien
2001 AustralienAustralien Australien AgyptenÄgypten Ägypten EnglandEngland England SchottlandSchottland Schottland AustralienAustralien Melbourne
1999 AgyptenÄgypten Ägypten WalesWales Wales EnglandEngland England AustralienAustralien Australien AgyptenÄgypten Kairo
1997 EnglandEngland England KanadaKanada Kanada AustralienAustralien Australien AgyptenÄgypten Ägypten MalaysiaMalaysia Petaling Jaya
1995 EnglandEngland England PakistanPakistan Pakistan AgyptenÄgypten Ägypten AustralienAustralien Australien AgyptenÄgypten Kairo
1993 PakistanPakistan Pakistan AustralienAustralien Australien EnglandEngland England FinnlandFinnland Finnland PakistanPakistan Karatschi
1991 AustralienAustralien Australien EnglandEngland England FinnlandFinnland Finnland AgyptenÄgypten Ägypten FinnlandFinnland Helsinki
1989 AustralienAustralien Australien PakistanPakistan Pakistan EnglandEngland England NeuseelandNeuseeland Neuseeland SingapurSingapur Singapur
1987 PakistanPakistan Pakistan NeuseelandNeuseeland Neuseeland EnglandEngland England AustralienAustralien Australien EnglandEngland London
1985 PakistanPakistan Pakistan NeuseelandNeuseeland Neuseeland AustralienAustralien Australien EnglandEngland England AgyptenÄgypten Kairo
1983 PakistanPakistan Pakistan EnglandEngland England AustralienAustralien Australien Agypten 1972Ägypten Ägypten NeuseelandNeuseeland Auckland
1981 PakistanPakistan Pakistan AustralienAustralien Australien Agypten 1972Ägypten Ägypten EnglandEngland England SchwedenSchweden Stockholm
1979 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich PakistanPakistan Pakistan AustralienAustralien Australien Agypten 1972Ägypten Ägypten AustralienAustralien Brisbane
1977 PakistanPakistan Pakistan NeuseelandNeuseeland Neuseeland Agypten 1972Ägypten Ägypten Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich KanadaKanada Toronto
1976 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich PakistanPakistan Pakistan AustralienAustralien Australien Agypten 1972Ägypten Ägypten EnglandEngland Birmingham
1973 AustralienAustralien Australien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Sudafrika 1961Südafrika Südafrika NeuseelandNeuseeland Neuseeland Sudafrika 1961Südafrika Johannesburg
1971 AustralienAustralien Australien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich PakistanPakistan Pakistan Vereinigte Arabische RepublikVereinigte Arabische Republik Vereinigte Arabische Republik NeuseelandNeuseeland Palmerston North
1969 AustralienAustralien Australien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Sudafrika 1961Südafrika Südafrika PakistanPakistan Pakistan EnglandEngland Birmingham
1967 AustralienAustralien Australien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich NeuseelandNeuseeland Neuseeland Sudafrika 1961Südafrika Südafrika AustralienAustralien Melbourne

Damen[Bearbeiten]

Rangliste der Weltmeister-Nationen:

AustralienAustralien Australien: 9x (1981, 1983, 1992−1998, 2002, 2004, 2010)
EnglandEngland England: 7x (1985−1990, 2000, 2006, 2014)
AgyptenÄgypten Ägypten: 2x (2008, 2012)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich*: 1x (1979)

  • erst ab 1981 traten England, Wales und Schottland als eigenständige Teams an
Jahr Sieger Finalgegner 3. Platz 4. Platz Austragungsort
2014 EnglandEngland England MalaysiaMalaysia Malaysia AgyptenÄgypten Ägypten HongkongHongkong Hongkong KanadaKanada Niagara-on-the-Lake
2012 AgyptenÄgypten Ägypten EnglandEngland England MalaysiaMalaysia Malaysia AustralienAustralien Australien FrankreichFrankreich Nîmes
2010 AustralienAustralien Australien EnglandEngland England MalaysiaMalaysia Malaysia NeuseelandNeuseeland Neuseeland NeuseelandNeuseeland Palmerston North
2008 AgyptenÄgypten Ägypten EnglandEngland England MalaysiaMalaysia Malaysia NeuseelandNeuseeland Neuseeland AgyptenÄgypten Kairo
2006 EnglandEngland England AgyptenÄgypten Ägypten MalaysiaMalaysia Malaysia NiederlandeNiederlande Niederlande KanadaKanada Edmonton
2004 AustralienAustralien Australien EnglandEngland England NeuseelandNeuseeland Neuseeland AgyptenÄgypten Ägypten NiederlandeNiederlande Amsterdam
2002 AustralienAustralien Australien EnglandEngland England NeuseelandNeuseeland Neuseeland AgyptenÄgypten Ägypten DanemarkDänemark Odense
2000 EnglandEngland England AustralienAustralien Australien NeuseelandNeuseeland Neuseeland AgyptenÄgypten Ägypten EnglandEngland Sheffield
1998 AustralienAustralien Australien EnglandEngland England NeuseelandNeuseeland Neuseeland SudafrikaSüdafrika Südafrika DeutschlandDeutschland Stuttgart
1996 AustralienAustralien Australien EnglandEngland England SudafrikaSüdafrika Südafrika NeuseelandNeuseeland Neuseeland MalaysiaMalaysia Petaling Jaya
1994 AustralienAustralien Australien EnglandEngland England SudafrikaSüdafrika Südafrika NeuseelandNeuseeland Neuseeland GuernseyGuernsey Kanalinseln
1992 AustralienAustralien Australien NeuseelandNeuseeland Neuseeland EnglandEngland England NiederlandeNiederlande Niederlande KanadaKanada Vancouver
1990 EnglandEngland England AustralienAustralien Australien NeuseelandNeuseeland Neuseeland DeutschlandDeutschland Deutschland AustralienAustralien Sydney
1989 EnglandEngland England AustralienAustralien Australien NeuseelandNeuseeland Neuseeland DeutschlandDeutschland Deutschland NiederlandeNiederlande Warmond
1987 EnglandEngland England AustralienAustralien Australien NeuseelandNeuseeland Neuseeland IrlandIrland Irland NeuseelandNeuseeland Auckland
1985 EnglandEngland England NeuseelandNeuseeland Neuseeland AustralienAustralien Australien IrlandIrland Irland IrlandIrland Dublin
1983 AustralienAustralien Australien EnglandEngland England NeuseelandNeuseeland Neuseeland IrlandIrland Irland AustralienAustralien Perth
1981 AustralienAustralien Australien EnglandEngland England NeuseelandNeuseeland Neuseeland SchottlandSchottland Schottland KanadaKanada Toronto
1979 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich AustralienAustralien Australien IrlandIrland Irland KanadaKanada Kanada EnglandEngland Birmingham

Doppel-Wettbewerbe[Bearbeiten]

Herren[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Austragungsort
2006 AustralienAustralien Anthony Ricketts / Stewart Boswell AustralienAustralien Dan Jenson / Joseph Kneipp AustralienAustralien Melbourne
2004 AustralienAustralien Byron Davis / Cameron White IndienIndien Ritwik Bhattacharya / Saurav Ghosal IndienIndien Chennai
1997 EnglandEngland Chris Walker / Mark Cairns AustralienAustralien Dan Jenson / Craig Rowland HongkongHongkong Hongkong

Damen[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegnerinnen Austragungsort
2006 NeuseelandNeuseeland Shelley Kitchen / Tamsyn Leevey AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald / Robyn Cooper AustralienAustralien Melbourne
2004 AustralienAustralien Natalie Grinham / Rachael Grinham NeuseelandNeuseeland Louise Crome / Lara Petera IndienIndien Chennai
1997 NeuseelandNeuseeland Leilani Joyce / Philippa Beams EnglandEngland Cassie Jackman / Sue Wright HongkongHongkong Hongkong

Mixed[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Austragungsort
2006 AustralienAustralien Rachael Grinham / Joseph Kneipp AustralienAustralien Amelia Pittock / Cameron Pilley AustralienAustralien Melbourne
2004 AustralienAustralien Rachael Grinham / David Palmer NeuseelandNeuseeland Shelley Kitchen / Glen Wilson IndienIndien Chennai
1997 AustralienAustralien Liz Irving / Dan Jenson EnglandEngland Cassie Jackman / Chris Walker HongkongHongkong Hongkong

Junioren-Wettbewerbe[Bearbeiten]

Junioren U19[Bearbeiten]

Rekordsieger:
AgyptenÄgypten Ramy Ashour: 2x (2004, 2006)
AgyptenÄgypten Marwan Elshorbagy: 2x (2011, 2012)
AgyptenÄgypten Mohamed Elshorbagy: 2x (2008, 2009)

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis Austragungsort
2014 PeruPeru Diego Elías AgyptenÄgypten Omar El Atmas 11:3, 11:2, 11:1 NamibiaNamibia Windhoek
2013 AgyptenÄgypten Karim El Hammamy AgyptenÄgypten Fares Dessouki 11:8, 11:6, 6:11, 13:11 PolenPolen Breslau
2012 AgyptenÄgypten Marwan Elshorbagy AgyptenÄgypten Mohamed Abouelghar 11:9, 7:11, 11:7, 11:8 KatarKatar Doha
2011 AgyptenÄgypten Marwan Elshorbagy AgyptenÄgypten Mohamed Abouelghar 11:6, 11:6, 11:8 BelgienBelgien Herentals
2010 AgyptenÄgypten Amr Khaled Khalifa AgyptenÄgypten Ali Farag 8:11, 11:9, 12:10, 11:7 EcuadorEcuador Quito
2009 AgyptenÄgypten Mohamed Elshorbagy MalaysiaMalaysia Ivan Yuen 11:9, 12:10, 11:2 IndienIndien Chennai
2008 AgyptenÄgypten Mohamed Elshorbagy PakistanPakistan Aamir Atlas Khan 2:9, 9:3, 10:8, 9:4 SchweizSchweiz Zürich
2006 AgyptenÄgypten Ramy Ashour AgyptenÄgypten Omar Mosaad 9:1, 9:3, 9:1 NeuseelandNeuseeland Palmerston North
2004 AgyptenÄgypten Ramy Ashour PakistanPakistan Yasir Butt 9:5, 10:8, 9:3 PakistanPakistan Islamabad
2002 EnglandEngland James Willstrop EnglandEngland Peter Barker 9:0, 9:3, 9:1 IndienIndien Chennai
2000 AgyptenÄgypten Karim Darwish FrankreichFrankreich Grégory Gaultier 9:1, 9:3, 9:7 ItalienItalien Mailand
1998 MalaysiaMalaysia Ong Beng Hee AgyptenÄgypten Wael El Hindi 7:9, 9:5, 9:0, 9:5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Princeton
1996 AgyptenÄgypten Ahmed Faizy AustralienAustralien Stewart Boswell 9:6, 3:9, 9:7, 9:6 AgyptenÄgypten Kairo
1994 AgyptenÄgypten Ahmed Barada AgyptenÄgypten Omar Elborolossy 9:0, 7:9, 3:9, 9:3, 9:2 NeuseelandNeuseeland Christchurch
1992 FinnlandFinnland Juha Raumolin KanadaKanada Jonathon Power 5:9, 9:3, 9:7, 9:2 HongkongHongkong Hongkong
1990 EnglandEngland Simon Parke EnglandEngland David Campion 9:7, 9:4, 9:1 DeutschlandDeutschland Paderborn
1988 EnglandEngland Del Harris AustralienAustralien Anthony Hill 9:6, 5:9, 7:9, 9:7, 9:2 SchottlandSchottland Edinburgh
1986 PakistanPakistan Jansher Khan AustralienAustralien Rodney Eyles 9:3, 9:0, 9:2 AustralienAustralien Brisbane
1984 AustralienAustralien Chris Robertson EnglandEngland David Lloyd 9:0, 9:5, 9:0 KanadaKanada Calgary
1982 PakistanPakistan Sohail Qaiser AustralienAustralien Chris Dittmar 3:9, 10:8, 4:9, 3:9 MalaysiaMalaysia Kuala Lumpur
1980 AustralienAustralien Peter Nance AustralienAustralien Chris Dittmar 6:9, 9:7, 9:2, 9:6 SchwedenSchweden Kungälv

Juniorinnen U19[Bearbeiten]

Rekordsiegerinnen:
AgyptenÄgypten Nour El Sherbini: 3x (2009, 2012, 2013)
MalaysiaMalaysia Nicol David: 2x (1999, 2001)
AgyptenÄgypten Raneem El Weleily: 2x (2005, 2007)

Jahr Sieger Finalgegnerin Ergebnis Austragungsort
2014 AgyptenÄgypten Habiba Mohamed AgyptenÄgypten Nouran Gohar 6:11, 11:2, 11:7, 11:6 NamibiaNamibia Windhoek
2013 AgyptenÄgypten Nour El Sherbini AgyptenÄgypten Mariam Metwally 11:7, 16:14, 11:8 PolenPolen Breslau
2012 AgyptenÄgypten Nour El Sherbini AgyptenÄgypten Yathreb Adel 10:12, 11:9, 11:5, 11:2 KatarKatar Doha
2011 AgyptenÄgypten Nour El Tayeb AgyptenÄgypten Nour El Sherbini 11:5, 3:11, 11:7, 11:8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston
2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amanda Sobhy AgyptenÄgypten Nour El Tayeb 3:11, 11:7, 11:6, 11:7 DeutschlandDeutschland Köln
2009 AgyptenÄgypten Nour El Sherbini AgyptenÄgypten Nour El Tayeb 5:11, 11:7, 11:6, 11:5 IndienIndien Chennai
2007 AgyptenÄgypten Raneem El Weleily FrankreichFrankreich Camille Serme 9:2, 9:4, 5:9, 9:3 HongkongHongkong Hongkong
2005 AgyptenÄgypten Raneem El Weleily IndienIndien Joshana Chinappa 9:3, 9:4, 10:8 BelgienBelgien Herentals
2003 AgyptenÄgypten Omneya Abdel Kawy AgyptenÄgypten Amnah El Trabolsy 9:0, 9:6, 9:4 AgyptenÄgypten Kairo
2001 MalaysiaMalaysia Nicol David AgyptenÄgypten Omneya Abdel Kawy 9:2, 9:4, 9:2 MalaysiaMalaysia Penang
1999 MalaysiaMalaysia Nicol David MalaysiaMalaysia Siu Lynn Leong 9:5, 9:3, 9:2 BelgienBelgien Antwerpen
1997 EnglandEngland Tania Bailey FrankreichFrankreich Isabelle Stoehr 9:6, 9:1, 9:7 BrasilienBrasilien Rio de Janeiro
1995 NeuseelandNeuseeland Jade Wilson AustralienAustralien Rachael Grinham 9:3, 9:4, 9:7 AustralienAustralien Sydney
1993 AustralienAustralien Rachael Grinham NeuseelandNeuseeland Sarah Cook 9:6, 5:9, 9:5, 9:1 MalaysiaMalaysia Kuala Lumpur
1991 EnglandEngland Cassie Jackman DeutschlandDeutschland Sabine Schöne 9:1, 4:9, 9:6, 6:9, 9:0 NorwegenNorwegen Bergen
1989 EnglandEngland Donna Vardy NeuseelandNeuseeland Leonora Hati 9:2, 9:1, 9:3 NeuseelandNeuseeland Hamilton
1987 AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald EnglandEngland Donna Vardy 9:0, 9:6, 9:0 EnglandEngland Brighton
1985 EnglandEngland Lucy Soutter AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald 9:1, 9:1, 9:6 IrlandIrland Dublin
1983 AustralienAustralien Robyn Friday AustralienAustralien Helen Paradeiser 10:8, 9:2, 9:3 AustralienAustralien Perth
1981 EnglandEngland Lisa Opie EnglandEngland Martine Le Moignan 9:4, 9:6, 10:8 KanadaKanada Ottawa

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. No world open in 2013, squashsite.co.uk. Abgerufen am 12. November 2013.
  2. Penang will host the Women's World Open in March, squashsite.tumblr.com. Abgerufen am 11. Januar 2014.