Srebrenik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Srebrenik
Сребреник

Wappen von Srebrenik

Srebrenik (Bosnien und Herzegowina)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Föderation
Kanton: Tuzla
Koordinaten: 44° 42′ N, 18° 30′ O44.70305555555618.492777777778Koordinaten: 44° 42′ 11″ N, 18° 29′ 34″ O
Fläche: 249 km²
Einwohner: 42.762 (2013)
Bevölkerungsdichte: 172 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: +387 (0) 35
Postleitzahl: 75350
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Bürgermeister: Sanel Buljubašić (SDP)
Webpräsenz:
Burg in Srebrenik

Srebrenik ist eine Stadt in Bosnien und Herzegowina. Die Gemeinde Srebrenik mit knapp 43.000 Einwohnern gehört zum Kanton Tuzla der Föderation Bosnien und Herzegowina.

Geographie[Bearbeiten]

Srebrenik liegt etwa 95 km nördlich von Sarajevo sowie nördlich von Tuzla an der Strecke nach Brčko im Tal der Tinja. Östlich der Stadt erstreckt sich das Gebirge Majevica.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Zur Gemeinde Srebrenik zählen neben dem Hauptort Srebrenik 63 Dorfgemeinschaften, darunter:

  • Cage
  • Donji Potpeć
  • Gornji Potpeć
  • Babunovići
  • Bare
  • Duboki potok
  • Podorašje
  • Rapatnica
  • Sladna
  • Špionica
  • Tinja
  • Zahirovići
  • Gornji Srebrenik
  • Cojluk
  • Donji Srebrenik
  • Jezinac
  • Falesic
  • Brnicani
  • Seona
  • Dedici
  • Moranjci
  • Uroza
  • Huremi
  • Mustafici
  • Cehaje
  • Kosica
  • Lipje
  • Jasenica

Geschichte[Bearbeiten]

Die Burg in Srebrenik ist eines der ältesten Bauwerke Bosnien und Herzegowinas (1333) und spielte bei der Verteidigung gegen osmanische Angriffe im Mittelalter eine große Rolle.

Vom Bosnienkrieg der 1990er Jahre war die Gemeinde nur in der Zeit vom 18. bis 21. Juni 1992 betroffen.

Verkehr[Bearbeiten]

Srebrenik liegt an der Magistralstraße M 1-8 (Tuzla-Županja/Kroatien) und verfügt außerdem über einen Bahnhof an der Eisenbahnstrecke von Tuzla nach Brčko.

Weblinks[Bearbeiten]