Stéphane Pompougnac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stéphane Pompougnac (* 1968 in Paris) ist ein französischer House DJ, Musiker, Komponist und Musikproduzent. Internationale Bekanntheit erlangte er vor allem durch die Hôtel Costes Serie - eine von ihm zusammengestellte Kompilation im Downtempo-Stil.

Biografie[Bearbeiten]

Pompougnac wurde 1968 in Paris geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er jedoch in Bordeaux. Im Alter von 18 Jahren begann er in verschiedenen Clubs in Bordeaux als DJ aufzulegen. Nach seinem Studium verbrachte er zunächst sechs Monate in London bevor er 1992 nach Paris zurückkehrte. Dort legte er in Clubs wie Queen, Privilège und Diable des Lombards auf. Schließlich wurde er Stamm-DJ im Les Bains Douches. Dort lernte Pompougnac 1997 dann Jean-Louis Costes, einen der Besitzer des Hôtel Costes kennen. Costes machte Pompougnac das Angebot für ihn als DJ zu arbeiten.

Pompougnac veröffentlichte 1999 seine erste Musik Kompilation mit dem Titel Hôtel Costes und legte damit den Grundstein für die gleichnamige Serie, mit der Pompougnac seither international erfolgreich ist. Pompougnac lieferte außerdem die Musik für verschiedene Modepräsentationen von Gucci and Yves Saint-Laurent, sowie verschiedene Kompilation für z. B Perrier.

2003 veröffentlichte er sein erstes selbst produziertes Album mit dem Titel Living on the Edge

Diskografie[Bearbeiten]

Solo[Bearbeiten]

  • Living on the Edge (2003)
  • Perrier (2005)
  • Hello Mademoiselle (2007)

Compilations[Bearbeiten]

Hôtel Costes[Bearbeiten]

  • Hôtel Costes, Vol. 1: Café Costes (1999)
  • Hôtel Costes, Vol. 2: La suite (1999)
  • Hôtel Costes, Vol. 3: Étage 3 (2000)
  • Hôtel Costes, Vol. 4: Quatre (2001)
  • Hôtel Costes, Vol. 5: Cinque (2002)
  • Hôtel Costes, Vol. 6 (2003)
  • Hôtel Costes, Vol. 7 (2004)
  • Hôtel Costes, Best Of Costes (2005)
  • Hôtel Costes, Vol. 8 (2005)
  • Hôtel Costes, Vol. 9 (2006)
  • Hôtel Costes, Vol. 10 (2007)
  • Hôtel Costes, Vol. 11 (2008)
  • Hôtel Costes, Vol. 12 (2009)
  • Hôtel Costes, A Decade (2009)
  • Hôtel Costes, Vol. 14 (2010)
  • Hôtel Costes, Vol. 15 (2011)

Weitere[Bearbeiten]

  • Saks Fifth Avenue (album) (2002)
  • The Concorde Lounge - Supersonic Jet Set Love (2003)
  • Sparkling Moments: Tokyo/Paris (2005)
  • JEWEL (2008)

Weblinks[Bearbeiten]