Stø

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwertwale im Meer vor Stø
Tiefblick auf Stø
Küsten-Radarstation Stø

Stø ist ein Fischerdorf in Norwegen. Es liegt am nördlichen Ende der zu den Vesterålen gehörenden Insel Langøya. Bekannt ist der Ort hauptsächlich durch die von hier aus startenden Walsafaris und das in der Nähe liegende alte Fischerdorf Nyksund, das über den Königinnenweg genannten Wanderweg von Stø aus zu Fuß erreicht werden kann. An der Küste steht eine Radarstation.

In Stø leben ganzjährig etwa 200 Menschen. Den Hauptbroterwerb der Einwohner stellt die Fischerei dar. So hat Stø eine eigene Fischfabrik und eine Lachszucht. Eine weitere Einkommensquelle kommt im Sommer durch den Tourismus hinzu. Direkt am Hafen gelegen befindet sich das Stø-Wohnmobil-Camp.

Weblinks[Bearbeiten]

69.01731115.119247Koordinaten: 69° 1′ N, 15° 7′ O