St-Feuillien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Brauerei St-Feuillien

St-Feuillien ist eine belgische Brauerei in der Kleinstadt Le Rœulx, Provinz Hennegau.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Brauerei wurde im Jahr 1873 von der Familie Friart gegründet und wird heute in vierter Brauergeneration von dieser geführt. Benannt hatten die Friarts ihre Brauerei nach dem irischen Heiligen Feuillien, der 655 (oder 656) im Wald von Soignies auf dem heutigen Gebiet der Kleinstadt Le Rœulx ermordet wurde. Zunächst errichtete man zu seinem Gedenken dort eine Kapelle, die dann aber im Jahr 1125 durch das Prämonstratenserkloster Saint-Feuillien du Rœulx ersetzt wurde. Die Chorherren brauten im dortigen Kloster über Jahrhunderte auch eigenes Bier, bis Saint-Feuillien du Rœulx infolge der Wirren der Französischen Revolution aufgegeben wurde. Die Familie Friart knüpfte 1873 wieder an diese historische Brautradition der Prämonstratenser in Le Rœulx an.

Marken[Bearbeiten]

Grand Cru im Originalglas
  • St-Feuillien Blonde (7,5 %)
  • St-Feuillien Brune Réserve (8,5 %)
  • St-Feuillien Triple (8,5 %)
  • St-Feuillien Cuvée de Noël (9 %)
  • Saison (6,5 %)
  • Grand Cru (9,5 %)
  • Grisette Fruit of the forest (3,5 %)
  • Grisette Cerise (3,5 %)
  • Grisette Blanche (5,5 %)
  • Grisette Blonde (4,5 %)
  • Léon 1893 (6,5 %)

Internationale Auszeichnungen[Bearbeiten]

Biere der Brasserie St-Feuillien gewannen unter anderem folgende internationale Preise (Auswahl):

  • European Beer Star 2011 (St-Feuillien Grand Cru)[1]
  • World's Best Abbey Pale Ale 2009 (St-Feuillien Saison)[2]

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saint-Feuillien beer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. European Beer Star, 2011 (PDF; 56 kB) Gold in der Kategorie: Belgian Style Strong Ale
  2. World's Best Abbey Pale Ale, 2009

50.5020544.109782Koordinaten: 50° 30′ 7,4″ N, 4° 6′ 35,2″ O