St.-Angela-Schule (Düren)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von St. Angela-Schule (Düren))
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Angela-Schule
Angeladueren.JPG
Schulform Realschule und Gymnasium
Gründung 1681
Adresse

Bismarckstr. 24

Ort Düren
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 48′ 23″ N, 6° 29′ 19,1″ O50.8063805555566.4886388888889Koordinaten: 50° 48′ 23″ N, 6° 29′ 19,1″ O
Träger St. Angela Schulgesellschaft mbH
Schüler 580 (Realschule),
etwa 800 (Gymnasium)
Lehrkräfte 29 (Realschule),
60 (Gymnasium)
Leitung Monika Thouet (Realschule),
Wolfgang Habrich (Gymnasium)
Website www.angelaschule-dueren.de
(Realschule)
www.angela-dueren.de
(Gymnasium)

Die St. Angela-Schule ist ein Gymnasium und eine Realschule in Düren, Nordrhein-Westfalen.[1]

Die Schule weist drei folgende Besonderheiten auf:

  1. Sie ist ein reines Mädchengymnasium.
  2. Sie ist eine Privatschule, also eine Schule in freier Trägerschaft.
  3. In der Schule ist Religionsunterricht (katholisch oder evangelisch) Pflicht.

Am 2. Februar 1681 kamen zwei Nonnen aus Lüttich nach Düren und gründeten hier ein Ursulinenkloster. Innerhalb weniger Jahre wurden immer mehr Immobilien in der Nähe erworben und hier eine Schule, ein Pensionat und eine Kirche errichtet. 1798 bestätigt Karl Theodor, Kurfürst von Bayern, den Ursulinen, dass der Orden „dem gemeinen wesen sehr nützlich seye, man solte fleißig Kinder annehmen, welche solche menschen liebe, fried und einigkeit fortzusetzen im stande wären“. Nach der Einführung der allgemeine Schulpflicht für Kinder bis zum 14.Lebensjahr 1825, übertrug der Dürener Stadtrat den Ursulinen 1829 alle Mädchen-Elementarschulen. Über Schulgebäude in der Kölnstraße und der Zehnthofstraße kam die Schule 1927 an ihren jetzigen Standort. Dort wurde 1927 eine privaten Mädchenmittelschule (Realschule) eingerichtet, das Gymnasium 1931. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann der Unterricht (als erste Schule in Düren) am 26. November 1945 wieder. 1957 konnte das neue Internat eröffnet werden. Es bestand bis zum Schuljahr 1992/93. Nach der Oberstufenreform 1974 gab es neben der Realschule nur noch das private Gymnasium. Zum 1. Januar 2000 ging die Trägerschaft der St. Angela-Schule an die „St. Angela-Schulgesellschaft mbH“ über; Gesellschafter sind das Bistum Aachen, die Ursulinen Düren e.V. und der Verein zur Mitträgerschaft der St. Angela-Schule e.V.

Persönlichkeiten, die die Schulen besucht haben[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Düren: St.-Angela-Schule. Abgerufen am 1. Oktober 2012.