St. Emma Monastery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Saint Emma Monastery ist ein Kloster der Benediktinerinnen in Greensburg (Pennsylvania) in den USA, das zu Föderation der Bayerischen Benediktinerinnenabteien gehört.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Kloster ist eine Gründung der bayerischen Benediktinerinnenabtei St. Walburg in Eichstätt. Im Jahr 1931 kamen 10 Schwestern unter der Führung von M. Leonarda Fitz OSB von Bayern nach Pennsylvania (USA), um die durch Weltwirtschaftskrise 1929 in Not geratenen Benediktinermönche der Erzabtei St. Vincent in Latrobe, Westmoreland County, zu unterstützen. In den Jahren 1943/1944 erwarben die Schwestern Grund für die Gründung eines eigenen Klosters. 1954 konnte ein Exerzitienhaus errichtet und 1961 bis 1963 das Kloster gebaut werden. Seit Januar 2010 ist St. Emma ein selbstständiges Konventualpriorat.

Weblinks[Bearbeiten]