St. George’s

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die Stadt auf Grenada, zu anderen Bedeutungen siehe Saint Georges.
St. George’s
St. George’s (Grenada)
Red pog.svg
Koordinaten 12° 3′ N, 61° 45′ W12.044444444444-61.741666666667Koordinaten: 12° 3′ N, 61° 45′ W
Basisdaten
Staat Grenada

Parish

Saint George
Einwohner 7500 (2012)
Metropolregion 37.000
Die Hauptstadt St. George’s, Foto von 1983

St. George’s ist die Hauptstadt des Inselstaates Grenada in der Karibik und hat eine Einwohnerzahl von etwa 7500 (Stand: 1999). In der Agglomeration von St. George’s leben etwa 37.000 Menschen[1]. St. George’s liegt an den Hängen rund um eine natürliche hufeisenförmige Hafenbucht und hat ein koloniales Stadtbild, das durch die französischen und britischen Kolonisten geprägt wurde. Die Stadt wurde im Jahr 1650 als Fort Royal durch die Franzosen gegründet. Sieben Kilometer entfernt liegt der Flughafen Point Salines. Auf den Hügeln, die die Stadt landseitig umgeben, gibt es zwei Forts, Fort George und Fort Frederick.

Die Stadt ist Sitz des Bistums Saint George’s in Grenada.

Naturkatastrophen[Bearbeiten]

Als Anfang September 2004 der Hurrikan Ivan über Grenada hinweg zog, wurden 95 % der Häuser von St. George’s zerstört oder beschädigt. Auch in den Folgejahren wurde die Stadt immer wieder von tropischen Wirbelstürmen in Mitleidenschaft gezogen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auswärtiges Amt: Grenada

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: St. George's, Grenada – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien