St. Helens (Tasmanien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Helens
Beach at St Helens 01.JPG
Strand von St. Helens
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Tasmania.svg Tasmanien
Koordinaten: 41° 19′ S, 148° 15′ O-41.3225148.24972222222Koordinaten: 41° 19′ S, 148° 15′ O
 
Einwohner: 2.049 (2006) [1]
 
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Postleitzahl: 7216
LGA: Break O'Day Municipality
St. Helens (Tasmanien)
St. Helens
St. Helens

St. Helens ist eine Stadt im Nordosten des australischen Bundesstaates Tasmanien. Sie ist die größte Stadt an der Nordostküste der Insel und liegt an der Georges Bay. Der Tasman Highway (A3) führt durch St. Helens, das ca. 160 km östlich von Launceston liegt. Anfang des 21. Jahrhunderts war St. Helens eine der am schnellsten wachsenden Städte Tasmaniens. Bei der Volkszählung 2006 wurde eine Einwohnerzahl von 2.049 festgestellt.[1] St. Helens ist das Verwaltungszentrum der Local Government Area Break O'Day Municipality.

Geschichte[Bearbeiten]

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts diente St. Helens zunächst als Walfangbasis. Als man in den 1870er-Jahren Zinnerz in der Umgebung fand wurde die Siedlung zum Erzhafen. In dieser Zeit führte auch erstmals eine Postkutschenlinie durch die Stadt, die vorher nur von See her erreichbar war. Die Stadt wurde nach dem Ort St. Helens auf der Isle of Wight benannt.

Heute ist St. Helens beliebt bei Schwimmern, Freizeitfischern und anderen Wassersportlern. Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind Tourismus, Fischfang und Holzwirtschaft.

Umwelt[Bearbeiten]

In der Nähe der Stadt liegt die St. Helens Important Bird Area. Dieses Vogelschutzgebiet von internationalem Rang wurde von BirdLife International ausgewiesen, weil es ein wichtiges Brutgebiet für See- und Watvögel ist.[2]

Klima[Bearbeiten]

St. Helens besitzt ein mildes, gemäßigtes Klima mit vier ausgeprägten Jahreszeiten. Die Sommer sind warm und sonnig und die Winter relativ kühl. Die Niederschläge sind das ganze Jahr über sehr konstant; um 54,2 mm im Februar und um 76,2 mm im Juni. Da St. Helens an der Ostküste liegt, sind die Wintertemperaturen höher als in den meisten anderen Teilen Tasmaniens. Im Sommer allerdings ist es nicht so warm wie im Landesinneren, wenn auch wärmer als in Hobart.

ST. HELENS
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
56
 
23
12
 
 
54
 
23
12
 
 
67
 
22
11
 
 
63
 
19
8
 
 
65
 
17
6
 
 
76
 
14
4
 
 
71
 
14
3
 
 
68
 
15
4
 
 
61
 
16
5
 
 
68
 
18
7
 
 
60
 
20
9
 
 
67
 
21
11
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: [3]
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für ST. HELENS
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 22,9 23,1 21,8 19,3 16,6 14,4 13,8 14,6 16,1 18,2 19,7 21,3 Ø 18,5
Min. Temperatur (°C) 11,9 12,0 10,5 7,8 5,8 3,7 2,5 3,6 5,1 6,8 8,9 10,5 Ø 7,4
Niederschlag (mm) 55,9 54,2 67,2 63,2 64,5 76,2 70,9 67,5 60,9 68,1 60,1 66,7 Σ 775,4
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
22,9
11,9
23,1
12,0
21,8
10,5
19,3
7,8
16,6
5,8
14,4
3,7
13,8
2,5
14,6
3,6
16,1
5,1
18,2
6,8
19,7
8,9
21,3
10,5
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
55,9
54,2
67,2
63,2
64,5
76,2
70,9
67,5
60,9
68,1
60,1
66,7
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: [3]

Galeriebilder[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Australian Bureau of Statistics: St Helens-Stieglitz (Urban Centre/Locality) (Englisch) In: 2006 Census QuickStats. 25. Oktober 2007. Abgerufen am 7. Februar 2012.
  2. IBA: St Helens (Tasmania). In: Birdata. Birds Australia. Abgerufen am 24. Oktober 2011.
  3. Climate Data. Bureau of Meteorology. Abgerufen am 2. August 2008.