St Hilary

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

50.116666666667-5.4166666666667Koordinaten: 50° 7′ N, 5° 25′ W

St Hilary
St Hilary (Vereinigtes Königreich)
St Hilary
St Hilary
Lage von St Hilary
Lage im District Penwith Lage im ehemaligen District Penwith
Basisdaten
Status Civil Parish
Region South West England
Zerem. Grafschaft Cornwall
Trad. Grafschaft Cornwall
Verwaltungssitz St Hilary
Einwohner 785 (2001)
Postleitzahl TR20 9xx
Telefonvorwahl 01736
Teilorte Relubbus, Kestal
Website

St Hilary ist ein Ort und eine Gemeinde im ehemaligen District Penwith der Grafschaft Cornwall in England. Die Kirche des Ortes, die im Perpendicular Style erbaut wurde, hat einen Kirchturm aus dem 13. Jahrhundert. Der Rest der Kirche, die 1853 bei einem Brand schwer beschädigt wurde, wurde 1855 wieder aufgebaut und von William White konstruiert. Sie ist dem Heiligen Hilarius von Poitiers gewidmet.

Die Gemeinde wurde in den 1930er sehr bekannt, als radikale Protestanten in die Kirche eindrangen und dort die Einrichtungsgegenstände entwendeten oder diese zerstörten. Die Möbel ließ der hiesige Pfarrer Bernard Walke zuvor einbauen.

Bergbau[Bearbeiten]

In der Nähe von St Hilary liegen Kupfer- und Zinnminen wie die Penberthy Croft Mine, in der bis 1840 Kupfer-Zinn-Erze abgebaut wurden. Diese ist die Typlokalität des seltenen Minerals Bayldonit.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Die Kirche von St Hilary
  1. Penberthy Croft Mine bei mindat.org (engl.)