St Mary’s (Scilly-Inseln)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St Mary’s
St Mary’s von der Luft betrachtet
St Mary’s von der Luft betrachtet
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Scilly-Inseln
Geographische Lage 49° 55′ 25″ N, 6° 17′ 50″ W49.923611111111-6.297222222222236Koordinaten: 49° 55′ 25″ N, 6° 17′ 50″ W
St Mary’s (Scilly-Inseln)
St Mary’s
Länge 3,9 km
Breite 2,9 km
Fläche 6,29 km²
Höchste Erhebung Mount Todden
36 m ASL
Einwohner 1666 (2001)
265 Einw./km²
Hauptort Hugh Town
Scilly-Inseln auf historischer Karte von 1874
Scilly-Inseln auf historischer Karte von 1874

St Mary’s (kornisch: Ennor) ist die größte Insel der Scilly-Inseln. Die Hauptstadt Hugh Town wurde 1949 vom Vereinigten Königreich an die hiesige Bevölkerung verkauft. Der Rest der Insel gehört zum Herzogtum Cornwall. Weitere Siedlungen auf St Mary’s sind Old Town, Porthloo, Holy Vale, Maypole, Rocky Hill und Telegraph. Die Insel wurde auch die Heimat des britischen Premierministers Harold Wilson, der 1995 dort begraben wurde. Mit dem St Mary’s Airport befindet sich auf St Mary’s auch der wichtigste Flughafen der Inselgruppe.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: St Mary’s – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien