Stade Ange Casanova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stade Ange Casanova
Luftbild des Stadions
Außenansicht des Stade Ange Casanova
Frühere Namen

Stade Mezzavia (1961–1994)

Daten
Ort FrankreichFrankreich Ajaccio, Frankreich
Koordinaten 41° 57′ 5″ N, 8° 46′ 20″ O41.9513888888898.7722222222222Koordinaten: 41° 57′ 5″ N, 8° 46′ 20″ O
Eröffnung 1961
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 6.000 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele des Gazélec FCO Ajaccio

Das Stade Ange Casanova befindet sich in Ajaccio, Département Corse-du-Sud auf der französischen Insel Korsika. Das Fußballstadion ist die Heimat des Gazélec FCO Ajaccio (kurz: Gazélec oder GFCO) und wurde 1961 unter dem Namen Stade Mezzavia eingeweiht. Es hat heute eine Kapazität von 6.000 Plätzen. Vor 1961 spielte der Verein im Stade Miniconi. Am 16. Juli 1994 bekam es seinen derzeitigen Namen nach dem Gründungspräsident André Ange Casanova. Der Besucherrekord wurde im Sechzehntelfinale des französischen Fußballpokals 1989/90 aufgestellt. Zum Spiel Gazélec FCO Ajaccio gegen Olympique Marseille (1:3) kamen 9.682 Zuschauer in das Stadion.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Daten und Zahlen zum Stadion (französisch)