Stade Brest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stade Brestois
Logo
Voller Name Stade Brestois 29
Gegründet 1950, 1991 (Neugründung als Stade Brestois 29)
Stadion Stade Francis-Le Blé
Plätze 16.000
Präsident Yvon Kermarec
Trainer Alex Dupont
Homepage www.stade-brestois.com
Liga Ligue 2
2013/14 7. Rang
Heim
Auswärts

Stade Brestois 29 ist ein französischer Fußballverein aus der Stadt Brest im Département Finistère (Ordnungszahl: 29) in der Bretagne.

Geschichte[Bearbeiten]

Logo der 1980er Jahre

Gegründet wurde der Verein 1950 durch den Zusammenschluss von fünf Vereinen aus der katholischen Sportbewegung (darunter mit L'Armoricaine de Brest auch ein in der Zwischenkriegszeit als „Pokalschreck“ bekannt gewordener Klub) unter dem Namen Stade Brestois. 1982 erfolgt die Umbenennung in Brest Armorique Football Club; so hieß der Verein, bis er 1991 Konkurs anmelden musste. Im selben Jahr wurde er neu gegründet als Stade Brestois 29. Die Vereinsfarben sind Rot und Weiß; die Ligamannschaft spielt im 10.228 Zuschauer fassenden Stade Francis-Le Blé, das bis 1982 Stade de l'Armoricaine hieß. „Armor“ ist bretonisch und bedeutet „Land am Meer“ - die keltische Bezeichnung für die Bretagne.

Vereinspräsident ist Yvon Kermarec, der im Sommer 2013 Michel Guyot ablöste; Trainer der ersten Mannschaft ist seit Juni 2013 Alex Dupont. (Stand: August 2013)

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten]

Erstklassig (Division 1, seit 2002 in Ligue 1 umbenannt) spielte der Klub 1979/80, 1981–1988, 1989–1991 und 2010–2013.

Aktueller Kader 2013/14[Bearbeiten]

Stand: 21. August 2013

Nr. Position Name
1 TW Alexis Thébaux
3 AB Simon Falette
4 AB Johan Martial
5 AB Bernard Mendy
6 MF Bruno Grougi
7 TogoTogo ST Jonathan Ayité
8 ElfenbeinküsteElfenbeinküste AB Ismaël Traoré
9 ST Nicolas Verdier
10 MF Geoffrey Dernis
11 MF Dominique Pandor
12 ST Alexandre Alphonse
13 AlgerienAlgerien MF Abel Khaled
14 AB Wilfried Moimbé
Nr. Position Name
15 AB Florian Lejeune
18 MF Diallo Guidileye
19 MF Benoît Lesoimier
21 AlgerienAlgerien AB Brahim Ferradj
22 MaliMali AB Ousmane Coulibaly
23 MF Manuel Perez
24 MF Tripy Makonda
25 MF Johann Ramaré
27 AB Florian Julien
28 AB Timothée Dieng
29 MF André Auras
30 TW Joan Hartock
40 TW Mathieu Kervestin

Erfolge[Bearbeiten]

Bekannte Spieler in Vergangenheit und Gegenwart[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999 – Band 1 (A-Mo) ISBN 2-913146-01-5, Band 2 (Mu-W) ISBN 2-913146-02-3

Weblinks[Bearbeiten]