Stade Pierre Pibarot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stade Pierre Pibarot

BW

Daten
Ort FrankreichFrankreich Alès, Frankreich
Koordinaten 44° 7′ 8″ N, 4° 5′ 24″ O44.1188888888894.09Koordinaten: 44° 7′ 8″ N, 4° 5′ 24″ O
Eröffnung 1933
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 9.000
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele des Olympique Alès

Das Stade Pierre Pibarot ist ein Stadion in Alès, Département Gard in der Region Languedoc-Roussillon (Frankreich). Benannt ist es nach dem in Alès geborenen, ehemaligen Fußballspieler und Trainer Pierre Pibarot. Eröffnet 1933 als Stade Municipal de la Prairie bekam es 1980 seinen heute gültigen Namen. Nach der Fusion von Olympique Alès mit Cévennes Sport baute man 1947 eine neue Tribüne. Sie bekam den Namen des damaligen Präsidenten von Cévennes André Larguier. Im Jahr 1992 wurde eine neue Westtribüne gebaut; die die alte Holztribüne ersetzte. Es bietet heute 9.000 Plätze (darunter 5.600 Sitzplätze).[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Infos zum Stadion (französisch)