Stade de Paris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stade de Paris
Stade Bauer
Redstar-bordeauxb.JPG
Innenansicht 2011
Daten
Ort FrankreichFrankreich Saint-Ouen (Paris), Frankreich
Koordinaten 48° 54′ 21″ N, 2° 20′ 27″ O48.9058333333332.3408333333333Koordinaten: 48° 54′ 21″ N, 2° 20′ 27″ O
Eigentümer Kommune Saint-Ouen
Eröffnung 24. Oktober 1909
Erstes Spiel 24. Oktober 1909
Oberfläche Kunstrasen
Kapazität 18.000
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Stade de Paris, üblicherweise Stade Bauer genannt bezüglich seiner Lage an der «Rue du Docteur Bauer», ist ein Fußballstadion mit 18.000 Plätzen[1] in Saint-Ouen (Seine-Saint-Denis) in den nördlichen Vororten von Paris. Das Stadion wird hauptsächlich genutzt vom Red Star Football Club 93. Es befindet sich im Besitz der Kommune Saint-Ouen und heißt deshalb auch Stade Municipal de Saint-Ouen.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Eröffnungsspiel am 24. Oktober 1909 spielten die Red Stars gegen die Old Westminsters.[2]

Das Stade de Paris diente als Austragungsort bei den Olympischen Sommerspielen 1924.

Durch mangelnde Wartung und schwerwiegende Beschädigungen bei einem Sturm im Jahr 1999 ist das Stadion in einem schlechten Zustand und zur Zeit auf eine Kapazität von 10.000 Zuschauern beschränkt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stade Bauer, Saint-Ouen (Frankreich). In: weltfussball.de. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  2. a b Red Star Football Club 93 – Stade Bauer. In: pari-et-gagne.com. Abgerufen am 28. Juni 2011 (französisch).