Stade du Hainaut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stade du Hainaut

BW

Daten
Ort FrankreichFrankreich Valenciennes, Frankreich
Koordinaten 50° 20′ 53″ N, 3° 31′ 59″ O50.3480555555563.5330555555556Koordinaten: 50° 20′ 53″ N, 3° 31′ 59″ O
Eigentümer Communauté d'agglomération de Valenciennes Métropole
Eröffnung 26. Juli 2011
Erstes Spiel 26. Juli 2011
FC Valenciennes - Borussia Dortmund 0:1
Oberfläche Naturrasen
Kosten 75 Mio.
Architekt Michel Macary, Luc Delamain und Maxime Barbier[1]
Kapazität Fußball: 24.926 Plätze
Konzerte: 40.000 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele des FC Valenciennes
  • Konzerte

Das Stade du Hainaut (Projektname: Stade Nungesser II) ist das neue Heimstadion des FC Valenciennes. Im Jahr 2008 begannen die Bauarbeiten an dem modernen Fußballstadion. Es wird im Stadtviertel Nungesser, südlich von Valenciennes, gebaut. In der Nähe bestehen bereits eine Sporthalle und Tennisplätze und seit Juni 2006 lässt es sich von der Stadt aus per Straßenbahn erreichen.

Es hat eine Kapazität von 24.926 Zuschauern bei Fußballspielen gegenüber den 16.547 im alten Stade Nungesser. Bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen sind bis zu 40.000 Zuschauer möglich.

Im Juli 2009 hob das Verwaltungsgericht Lille die Baugenehmigung für das Stadion auf.[2] Dieses Urteil wurde vom Oberverwaltungsgericht Douai im Oktober bestätigt.[3] Die Eröffnung der Arena wurde daraufhin auf Januar 2011 verschoben.[4]

Im Oktober 2010 verkündete der Vereinspräsident des FC Valenciennes Francis Decourrière, dass das Stadion im Frühjahr 2011 fertig werde und der FC Valenciennes in der Saison 2011/12 im neuen Stadion spielen kann. Die Kosten von 75 Mio. Euro teilen sich der Gemeindeverband Communauté d’agglomération de Valenciennes Métropole (55 Mio. Euro) und die Region Nord-Pas-de-Calais (20 Mio. Euro). Nach einem Beschluss der kommunalen Eigentümer wird das Nungesser II zunächst nach der Region, in der es liegt, benannt und Stade du Hainaut heißen. Eine spätere Umbenennung durch einen Sponsoren ist aber nicht ausgeschlossen.[5] Der Baubeginn [6] war im Mai 2008; die Eröffnung fand am 26. Juli 2011 statt, als der heimische FC Borussia Dortmund vor 22.778 Zuschauern empfing und ihm mit 0:1 unterlag.[7]

Am 27. Mai 2012 feierte das neue Stadion Länderspiel-Premiere. Die französische Fußballnationalmannschaft empfing Island zu einem Testspiel zur EM 2012. Nach einem 0:2-Rückstand zur Pause siegten die Gastgeber am Ende mit 3:2 Toren.[8]

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stade du Hainaut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. lavoixdunord.fr: Bericht über Architekt Michel Macary (französisch) Artikel vom 14. Oktober 2010
  2. lavoixdunord.fr: Bericht zur Aufhebung der Baugenehmigung (französisch) Artikel vom 9.Juli 2009
  3. valenciennes.maville.com: Meldung über Urteilsbestätigung (französisch) Artikel vom 20. Oktober 2009
  4. lavieimmo.com: Einweihung wegen Klage auf 2011 verschoben (französisch) Artikel vom 2. November 2009
  5. francefootball.fr: Neues Stadion heißt zukünftig Stade du Hainaut (französisch) Artikel vom 18. Juni 2011
  6. www.dailymotion.com Video von der Baustelle (frz.)
  7. nord-pas-de-calais.france3.fr: Stadion eröffnet Artikel vom 27. Juli 2011 (französisch); derwesten.de: Der BVB siegt dank Zidan gegen Valenciennes Artikel vom 26. Juli 2011
  8. rp-online.de: Ribery bewahrt Frankreich vor Blamage Artikel vom 28. Mai 2012