Čair-Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Stadion Čair)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Čair-Stadion
Čair
Die Osttribüne nach der Installation der Sitzplätze im April 2013. Es folgt die Überdachung der Tribünen.
Daten
Ort SerbienSerbien Niš, Serbien
Koordinaten 43° 18′ 55,9″ N, 21° 54′ 30,7″ O43.31552777777821.908533333333Koordinaten: 43° 18′ 55,9″ N, 21° 54′ 30,7″ O
Eigentümer Stadt Niš
Betreiber Radnički Niš
Baubeginn 1963
Eröffnung 15. Semptember 2012
Erstes Spiel Radnički Niš - FK Smederevo 1:0
Renovierungen 2006, seit 2011
Erweiterungen 2011
Oberfläche Naturrasen
Kosten etwa 1,1 Mrd. Serbischer Dinar (ca. 11 Mio. Euro) (Renovierung)
Kapazität zurzeit 18.151 Sitzplätze (geplant sind etwa 25.000)
Spielfläche 105 x 70 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Čair-Stadion (serbisch: Стадион Чаир, Stadion Čair), gewöhnlich als Čair bekannt , ist ein Fußballstadion in Niš, der drittgrößten Stadt Serbiens. In der 18.151 Zuschauern Platz bietenden Spielstätte bestreitet der Fußballverein Radnički Niš seine Heimspiele. Es ist Teil des Čair-Sportkomplexes, an der die Sporthalle Čair und eine Schwimmhalle angeschlossen sind.

Eine der bedeutendsten Spiel die im Stadion ausgetragen wurden, war das Halbfinal-Hinspiel zwischen der Heimmannschaft und dem Hamburger SV im UEFA-Pokal 1981/82.

Seit 2011 wird das Stadion komplett renoviert, um den UEFA-Sicherheitsstandards für nationale und internationale Fußballveranstaltungen gerecht zu werden. Nach Ende der Renovierung wird das Stadion eine Kapazität von über 25.000 Sitzplätzen haben.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion wurde 1963 in Betrieb genommen und wird seit 1969 vom örtlichen Fußballverein Radnički Niš betrieben. Eine der bedeutendsten Spiel die dort ausgetragen wurden, war das Halbfinal-Hinspiel zwischen der Heimmannschaft und dem Hamburger SV im UEFA-Pokal 1981/82. Seit 1995 wurde dem Betreiber die Nutzung der Ost- und Nordtribüne aus Sicherheitsgründen untersagt. Das Nutzungsverbot wurde 2008 auch auf die Südtribüne ausgeweitet. Seit 2011 wird das Stadion komplett renoviert, um den UEFA-Sicherheitsstandards für nationale und internationale Fußballveranstaltungen gerecht zu werden.

Für die Renovierung bewilligten die serbische Regierung und die Stadt Niš rund 1,1 Milliarden serbische Dinar (ca. 11 Millionen Euro). Seitens des serbischen Fußballverbands war nach der Renovierung die Austragung des WM-Qualifikationsspiels gegen Schottland am 23. März 2013 im Čair-Stadion geplant, jedoch wurde das Spiel nach Novi Sad verlegt, da die Renovierung noch nicht abgeschlossen ist, wo das Spiel im Karađorđe-Stadion ausgetragen wurde und Serbien später mit 2:0 gewann.[1]

Das Stadion wurde jedoch für die heimische Liga freigegeben und am 15. September 2012 wurde es mit dem Spiel gegen den FK Smederevo offiziell eröffnet. Zwar waren nur die West- und die Südtribünen freigegeben, jedoch gewann Radnički Niš das Spiel vor 7000 Zuschauern mit 1:0.[2] Am 18. Dezember gab die Stadt Niš bekannt, das sie weitere 250 Millionen serbische Dinar (ca. 250.000 Euro) zu Verfügung stellen wird, um die Erweiterung der Westtribüne um etwa 9.500 Sitzplätze zu unterstützen. Somit wird nach der Fertigstellung des Stadions die Sitzplatzkapazität über 25.000 betragen.[3] Mittlerweile sind auch die Nord- und die Osttribüne freigegeben.

Galerie[Bearbeiten]

Panorama-Bild des Čair-Stadions während der Umbauphase Ende März 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fss.rs:Делегација ФС Србије Нишу (serbisch)
  2. Sportske - Premijera na Čairu začinjena evrogolom! Abgerufen am 15. September 2012. (serbisch)
  3. Srpskifudbal - Rekonstruiše se i zapad Čaira Abgerufen am 18. Dezember 2012. (serbisch)