Stadion Grbavica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grbavica
Valley of Cups
Stadion Grbavica
Blick ins Stadion Grbavica
Daten
Ort Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Sarajevo, Bosnien und Herzegowina
Koordinaten 43° 50′ 48″ N, 18° 23′ 14″ O43.84666666666718.387222222222Koordinaten: 43° 50′ 48″ N, 18° 23′ 14″ O
Eigentümer FK Željezničar Sarajevo
Eröffnung 13. September 1953
Renovierungen 1976, 2004
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 20.841
Spielfläche 105 x 66
Verein(e)

FK Željezničar Sarajevo

Veranstaltungen
  • Spiele von FK Željezničar Sarajevo

Das Stadion Grbavica ist ein Fußballstadion in Sarajevo, der Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina. Es bietet Platz für 20.000 Zuschauer und dient dem Verein FK Željezničar Sarajevo als Heimstätte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion Grbavica nach einem Angriff auf Sarajevo während des Bosnienkrieges

Das Stadion Grbavica in Sarajevo wurde im Jahre 1953 erbaut und am 13. September des gleichen Jahres eröffnet. Das erste Spiel im neuen Stadion fand statt zwischen dem Eigentümer des Stadions, FK Željezničar Sarajevo, und HNK Šibenik aus dem heutigen Kroatien. Das Spiel endete mit einem 4:1 für die Heimmannschaft. Finanziert wurde der Bau des Stadions auch von Željezničar Sarajevo, der es als vereinseigenes Stadion nutzen wollte. Seit der Fertigstellung 1953 spielt der Verein bereits im Valley of Cups, wie das Stadion Grabavica oft auch bezeichnet wird. Željezničar Sarajevo wurde bis heute viermal bosnisch-herzegowischer Meister. Außerdem gelang einmal die Meisterschaft in Jugoslawien und viermal der Gewinn des Pokalwettbewerbes von Bosnien und Herzegowina. Aktuell spielt Željezničar in der ersten bosnisch-herzegowischen Liga.

Im Jahre 1968 fanden im Stadion Grbavica zum ersten Mal Renovierungsarbeiten statt. Diese Arbeiten wurden acht Jahre später beendet und das Stadion wurde am 25. April 1976 wiedereröffnet. Während der Renovierung wurden unter anderem die Sicherheit im Stadion verbessert, zwei Trainingsplätze gebaut und neue Umkleideräume eingerichtet. In den 1980er-Jahren wurde der Bau von neuen, modernen Plätzen auf der Nordtribüne geplant. Doch bevor die Pläne umgesetzt werden konnten, brach der Bosnienkrieg aus. Das Stadion Grbavica stand während dieser Auseinandersetzungen genau zwischen den pro-serbischen und den pro-bosnischen Lagern, doch trotz dieser Lage blieb das Stadion den ganzen Krieg über nahezu unbeschadet. Ab 1996 konnte hier der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. In den Folgejahren wurden am Stadion Grbavica einige kleine Reparaturarbeiten vorgenommen, größere Modernisierungsarbeiten fanden 2004 statt. Aktuell beläuft sich die Kapazität des Stadions auf 20.841 Zuschauer, ein weiterer Ausbau der Kapazität auf 24.000 Zuschauer ist geplant.

Weblinks[Bearbeiten]