Karađorđe-Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Stadion Karađorđe)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karađorđe-Stadion
Stadion vojvodine01.jpg
Blick auf die Westtribüne des Karađorđe-Stadions
Daten
Ort SerbienSerbien Novi Sad, Serbien
Koordinaten 45° 14′ 49″ N, 19° 50′ 32″ O45.24694444444419.842222222222Koordinaten: 45° 14′ 49″ N, 19° 50′ 32″ O
Eigentümer Vojvodina Novi Sad
Betreiber Vojvodina Novi Sad
Baubeginn 1924
Eröffnung 28. Juni 1924 (am Vidovdan, ein Gedenk- und Feiertag der Serben)
Renovierungen 1964, 2004, 2006, 2009, 2011, 2013 (neue Südtribüne)
Erweiterungen 1931, 1991
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 14.458 Sitzplätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Karađorđe-Stadion (serbisch-kyrillisch Стадион Карађорђе, Stadion Karađorđe) ist ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage in der zweitgrößten serbischen Stadt Novi Sad. Der Fußballverein Vojvodina Novi Sad trägt hier seine Heimspiele aus. Die Kapazität des Stadions liegt bei 14.458 Sitzplätzen. Benannt ist die Anlage nach dem Anführer des ersten serbischen Aufstandes gegen die osmanische Besatzung im 19. Jahrhundert Đorđe Petrović, genannt Karađorđe.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion wurde am 28. Juli 1924 am Vidovdan eröffnet, der ein besonderer Gedenk- und Feiertag für die Serben ist. Benannt ist es nach dem Anführer des ersten serbischen Aufstandes gegen die osmanische Besatzung im 19. Jahrhundert sowie dem Begründer der Karađorđević-Dynastie, Đorđe Petrović, genannt Karađorđe. Ab dem Zweiten Weltkrieg hieß es Novi Sad-Stadion bzw. Stadt Stadion von Novi Sad. 2007 erhielt es nach Initiative der Fans bzw. der Bevölkerung wieder den alten Namen zurück.[1]

Die größte registrierte Zuschauerzahl von etwa 30.000 gab es am 1. März 1967, als Vojvodina gegen schottische Mannschaft Celtic Glasgow um den Einzug ins Halbfinale des Europapokal der Landesmeister 1966/67 spielte, welches mit 1:0 für die Heimmannschaft endete.

Nach der Renovierung im Jahr 2009 war das Stadion Austragungsort der Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften 2009 und eines von insgesamt fünf Austragungsstätten der U-17-Fußball-Europameisterschaft 2011. Unter anderem fanden hier beide Halbfinalspiele und das Finale statt. Im Jahr 2011 wurden eine neue Flutlichtanlage mit einer Beleuchtungsstärke von 1700 Lux der Marke Philips installiert.

Zukünftige Entwicklung[Bearbeiten]

Anfang 2012 kündigte der Vereinsvorstand weitere Umbauten an. Diese beinhalten eine neue Südtribüne, die Rekonstruktion der Ost- und Südwesttribüne und die Überdachung des gesamten Stadions. Am Ende soll das Stadion etwa 20.000 Sitzplätze bieten.[2] Die Süd- und Südwesttribüne wurden Ende 2013 fertiggestellt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://de.uefa.com/under17/news/newsid=1614018.html
  2. http://www.fkvojvodina.rs/stadion/stadion-detaljno/