Stadion Viktoria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadion Viktoria
Das Stadion Viktoria in Prag
Das Stadion Viktoria in Prag
Daten
Ort TschechienTschechien Prag, Tschechien
Koordinaten 50° 5′ 1,9″ N, 14° 26′ 40,5″ O50.08387222222214.444588888889Koordinaten: 50° 5′ 1,9″ N, 14° 26′ 40,5″ O
Eigentümer Městská část Praha 3
Eröffnung 1952
Renovierungen 2002, 2007
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 5.600
Spielfläche 105 x 68 m
Verein(e)

Das Stadion Viktoria ist ein Fußballstadion in der tschechischen Hauptstadt Prag. Der Fußballverein FK Viktoria Žižkov trägt hier traditionell sonntags um 10:15 Uhr seine Heimspiele aus. Das Stadion befindet sich mitten in einem Wohngebiet im dicht besiedelten Stadtteil Žižkov. Es liegt nur wenige hundert Meter vom Prager Hauptbahnhof entfernt und unterhalb des Prager Fernsehturms.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion entstand 1952 an der Stelle eines Platzes der Firmenmannschaft SS Plincner.[1] Die ursprüngliche Kapazität betrug rund 15.000 Zuschauer. Im Jahr 1966 bekam das Stadion anstelle einer Asche- eine neue Rasenfläche. Zwei Jahre später entstand auf der Nordseite des Stadions eine überdachte Sitzplatztribüne für 2.000 Zuschauer. Eine Flutlichtanlage erhielt das Stadion im Jahr 1973.

Nach der Samtenen Revolution gab es jahrelangen Streit, wem das Grundstück unter dem Stadion gehört. Schließlich verpachtete der Eigentümer, die Stadt Prag den Grund für 80 Jahre an den Verein. Anschließend konnte der Klub mit dem lange anvisierten Umbau des Stadions beginnen. Im Jahr 2002 ersetzte der Verein die Stehplätze auf der West- und Südtribüne mit roten- und weißen Sitzschalen aus Plastik. Dadurch sank die Kapazität von 8.000 auf 5.700 Zuseher. Außerdem wurde das Spielfeld auf 105 x 68 Meter erweitert, um die Anforderungen des Verbandes an ein Stadion der höchsten Liga zu erfüllen.

Das Stadion vor der Renovierung, 2002

Ein Jahr später modernisierte Viktoria dann die Haupttribüne und ließ eine neue Flutlichtanlage installieren. Die Kapazität sank durch diese Maßnahmen abermals, das Stadion fasste zu diesem Zeitpunkt nur noch 4.600 Zuschauer.

Im Sommer 2007 schließlich entstand auf der bisher freien Ostseite eine neue Tribüne mit 1.000 Sitzplätzen. Auf der West- und Südtribüne tauschte der Klub die alten Sitzschalen aus. Darüber hinaus entstand neben der Haupttribüne ein neues Vereinsheim mit Fanshop und weiteren Klubräumen.

In der Gambrinus-Liga-Saison 2008/09 trägt auch FK Bohemians Prag (vormals FC Střížkov Praha 9) seine Heimspiele im Stadion Viktoria aus, weil der bislang genutzte Platz im Stadtteil Horní Počernice die Auflagen des tschechischen Fußballverbandes nicht erfüllt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. V proměnách času Kurzprofil des Vereins FK Viktoria Žižkov auf den Seiten des tschechischen Fußballverbandes
  2. Bohemians Praha na Žižkově efotbal.cz vom 19. Juni 2008, zuletzt abgerufen am 3. Juli 2008, tschechisch

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Tomáš Habrcetl: Fotbalové stadiony v České republice. Volvox Globator, Praha, 2001, ISBN 80-7207-448-2