Stagira-Akanthos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeindebezirk Stagira-Akanthos
Δημοτική Ενότητα Σταγίρων-Ακάνθου
(Στάγιρα-Άκανθος)
Stagira-Akanthos (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Zentralmakedonien

f6

Regionalbezirk: Chalkidiki
Gemeinde: Aristotelis
Geographische Koordinaten: 40° 24′ N, 23° 53′ O40.39833333333323.878333333333Koordinaten: 40° 24′ N, 23° 53′ O
Höhe ü. d. M.: 0 bis 916 m
Küste bis Berg Stratonikio
Fläche: 253,237 km²
Einwohner: 6.063 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 23,9 Ew./km²
Code-Nr.: 130202
Gliederung: 8 Ortschaftenf12f12
Lage in der Gemeinde Aristotelis und im Regionalbezirk Chalkidiki
Datei:DE Stagiron-Akanthou.svg

f9

Stagira-Akanthos (griechisch Στάγιρα-Άκανθος; (n. pl.), (f. sg.)); offizielle Bezeichnung Dimotiki enotita Stagira-Akanthos (Δημοτική Ενότητα Σταγίρων-Ακάνθου), ist seit 2011 ein Gemeindebezirk der griechischen Gemeinde Aristotelis in der Region Zentralmakedonien. Er entstand 1997 als selbständige Gemeinde aus der Zusammenlegung der Gemeinden Ierissos, Stagira, Ouranoupoli, Ammouliani, Stratoniki, Stratoni, Nea Roda und Olymbiada im Rahmen der griechischen Kommunalverwaltungsreform Schedio Kapodistrias. Der Name leitet sich von den beiden antiken Städten (poleis) auf dem Gebiet der Gemeinde ab: Stageira bei der heutigen Ortschaft Olymbiada und Akanthos bei der heutigen Ortschaft Ierissos.

Zur Gliederung in Ortschaften und Siedlungen siehe Aristotelis#Gemeindegliederung.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΣΥΕ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)