Stags Leap District AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stags Leap District AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1989[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Napa Valley AVA, North Coast AVA
Anerkannte Anbaufläche: 1.092 Hektar (2.700 acre)[2]
Bestockte Anbaufläche: 485 Hektar (1.200 acre)[3]
Rebsorten: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Malbec, Merlot, Petit Verdot, Sauvignon Blanc, Zinfandel

Stags Leap District AVA (anerkannt seit dem 27. Januar 1989) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien und ist Teil der überregionalen Napa Valley AVA. Das Gebiet liegt ca. 10 km nördlich der Stadt Napa. Der Name „Stag’s Leap“ bedeutet „Hirschsprung“ und geht auf eine Legende der früher im Napa Valley beheimateten Wappo Indianer zurück. Von einer felsigen Anhöhe mitten im Tal sei ein Hirsch seinen Jägern durch einen mutigen Sprung entkommen. Felszeichnungen des Hirsches aus alter Zeit sind noch zu finden. Der Stags Leap District war die erste Appellation Kaliforniens, die ausschließlich auf der Grundlage einer bestimmten Bodenbeschaffenheit geschaffen wurde und somit dem Begriff des Terroirs entsprach. Die Böden entstanden hier vor 10 Millionen Jahren und bestehen sowohl aus Lehm und Ton, der vom nahegelegenen Napa River angeschwemmt wurde, als auch durch erodiertem Vulkangestein der Vaca Mountains.

Bekannt ist Stags Leap District besonders für sortenreine Weine der Rebsorte Cabernet Sauvignon. Bei der 1976 durchgeführten Weinjury von Paris belegte ein Cabernet-Wein des Jahrgangs 1973 des Weinguts Stag's Leap Wine Cellars von Warren Winiarski den ersten Platz in der Kategorie Rotwein und verwies namhafte Weingüter aus dem Bordeaux auf die hinteren Ränge.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.117 Stags Leap District." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 23. Dezember 2007.
  2. Stags Leap Winegrowers Association (2007). "Visit the District". Letzter Seitenaufruf 23. Dezember 2007.
  3. a b Appellation America (2007). "Stags Leap District (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 23. Dezember 2007.