Stahlberg Stiftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Stahlberg Stiftung
Das Logo der Stiftung
Rechtsform: private Stiftung bürgerlichen Rechts[1]
Zweck: Förderung der Kultur und der Jugend, Unterstützung hochbegabter junger Menschen[2]
Vorsitz: Constantin Stahlberg
Heikedine Körting-Beurmann[3]
Geschäftsführung: Gundi Hauptmüller[1]
Bestehen: seit 2002[4]
Stifter: Constantin Stahlberg[4]
Sitz: Hamburg[4]
Website: www.stahlberg-stiftung.de

Die Stahlberg Stiftung wurde 2002 von Constantin Stahlberg gegründet. Sie hat ihren Sitz in Hamburg. Im Fokus der Stiftung steht die Förderung der Kultur und der Jugend. Darüber hinaus werden hochbegabte junge Menschen durch Stipendien im Bereich Musical unterstützt. Schwerpunkte der Stiftung sind:

  • M@S, Musical at School: Einwöchige Musical-Projekte für sozial benachteiligte Jugendliche in und um Hamburg. Seit 2010 rund 50 Projekte in Hamburg, Kiel, Lübeck, München und beim KinderKulturFestival in Nordrhein-Westfalen.[5]
  • ric, rail info center: Eine Kulturbühne in einem Schienenmuseum in Hittfeld (Seevetal).[6]
  • Kultur Gut Hasselburg Gut Hasselburg: 2010 erwarb die Stahlberg Stiftung das im 14. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnte Gut. 2013 wurde der Spielbetrieb in der Reetscheune nach dessen Sanierung wieder aufgenommen. Darüber hinaus wirkt im Herrenhaus der Kulturkreis Hasselburg. Das Kultur Gut Hasselburg liegt in der unmittelbaren Nähe von Neustadt/Holstein.

Im Barocksaal des Herrenhauses und in der großen reetgedeckten Konzertscheune finden Musikveranstaltungen im Rahmen des Schleswig-Holstein-Musikfestivals statt.

Im Jahr 2010 hat die Stiftung den alle zwei Jahre vom Hamburger Senat und der Gesellschaft Harmonie von 1789 e.V. vergebenen Hamburgischen Stifterpreis für herausragende Stiftungsarbeit zum Wohle der Stadt erhalten.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Stahlberg Stiftung: Impressum Abgerufen am 20. Juni 2011.
  2. Stahlberg Stiftung: Förderungen Abgerufen am 20. Juni 2011.
  3. Stahlberg Stiftung: Vorstand Abgerufen am 20. Juni 2011.
  4. a b c Stahlberg Stiftung: Historie Abgerufen am 20. Juni 2011.
  5. Stahlberg Stiftung: Projekt „Musical@School“ Abgerufen am 20. Juni 2011.
  6. ric − rail info center Abgerufen am 20. Juni 2011.
  7. Maria Baufeld: Leute von Welt: Hamburgischer Stifterpreis in: Die Welt vom 4. November 2010. Abgerufen am 20. Juni 2011.