Stahlfachwerkturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Stahlfachwerkturm und Gittermast überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Allesmüller 11:02, 24. Jul. 2009 (CEST)
Einer der bekanntesten Stahlfachwerktürme ist der Eiffelturm

Ein Stahlfachwerkturm ist ein Turm, deren tragendes Element ein Fachwerk aus genieteten, geschraubten oder auch geschweißten Eisen- und Stahl-Teilen ist. Hierbei werden geschraubte Konstruktionen für Freileitungsmaste verwendet, während große Stahlfachwerktürme, wie der Eiffelturm vernietet oder auch - wie der Fernsehturm Kiew - geschweißt sind. Die Bauweise wird seit dem 19. Jahrhundert praktiziert, bekanntestes Bauwerk ist der Eiffelturm. Sie werden heute im allgemeinen genutzt als Aussichtsturm, Hochspannungsmasten, Fernsehturm oder Sendeturm.

Sendetürme mit Aussichtsplattform bzw. Aussichtstürme[Bearbeiten]

Berliner Funkturm
Tokyo Tower
Blackpool Tower
Turm Baujahr Land Stadt Höhe Bemerkungen
Fernsehturm Taschkent 1985 Usbekistan Taschkent 374.9 m
Drachenturm 2000 China Harbin 336 m
Tokyo Tower 1957 Japan Tokyo 333 m
Eiffelturm 1889 Frankreich Paris 324 m
Fernsehturm Zhuzhou 1999 Volksrepublik China Zhuzhou 293 m
Fernsehturm Shijiazhuang 1998 China Shijiazhuang 280 m
Fernsehturm Qingdao 1994 China Qingdao 232 m
Fernsehturm Brasilia 1967 Brasilien Brasilia 218 m
Fernsehturm Guangzhou 1991 China Guangzhou 217 m
Fernsehturm Guangdong 1965 China Guangdong 200 m
Fernsehturm Nagoya 1954 Japan Nagoya 180 m
Odinstårnet 1935 Dänemark Odense 175 m am 14. Dezember 1944 zerstört
New Brighton Tower 1900 Großbritannien Liverpool 172.8 m zerstört
Eiffelturm Las Vegas 1999 USA Las Vegas 165 m Nachbau des Eiffelturm
Osaka ABC Tower 1966 Japan Osaka 160 m
Blackpool Tower 1894 Großbritannien Blackpool 158 m
Funkturm Berlin 1926 Deutschland Berlin 150 m Einziger Aussichtsturm, der auf Isolatoren steht
Fernsehturm Sapporo 1957 Japan Sapporo 147.2 m
Vasco-da-Gama-Turm 1998 Portugal Lissabon 145 m
Aussichtsturm der Cité de l'Énergie 1997 Kanada Shawinigan, Quebec 115 m
Torre Branca ? Italien Mailand 108.6 m
Hafenturm Kobe 1963 Japan Kobe 108 m
Marine Tower Yokohama 1961 Japan Yokohama 106 m
Tsutenkaku ? Japan Osaka 103 m
Hafenturm Hakata 1964 Japan Fukuoka 103 m
Beppu Tower 1957 Japan Beppu 100 m
Sendeturm Cholfirst 1973 Schweiz Flurlingen 96 m
Tour métallique de Fourvière 1894 Frankreich Lyon 85.9 m Seit 1953 nicht mehr als Aussichtsturm genutzt
Sunsphere 1982 USA Knoxville 81.07 m
Torre Sant Sebastia 1931 Spanien Barcelona 81 m Endstation der Hafenseilbahn Barcelona
Fernsehturm Hiratsuka 1972 Japan Hiratsuka 70 m
Hot Springs Mountain Tower 1983 USA Hot Springs Mountain 65.8 m
Petřínská rozhledna 1891 Tschechien Prag 60 m
Sendeturm Bachtel 1996 Schweiz Hinwil 60 m
Green Tower 1998 Japan Sanbu 60 m
Funkturm Groß Reken Melchenberg ? Deutschland Reken 60 m
Aussichtsturm Schomberg 2005/2006 Deutschland Sundern 60 m
Aalborgtårnet 1933 Dänemark Aalborg 54,9 m
Aussichtsturm Ahlbeck 1998 Deutschland Ahlbeck 50 m
Watkins Tower 1891 Großbritannien London 47 m unvollendet, abgerissen
Hagenturm 1904 Schweiz Merishausen 40 m Auf seiner Spitze ein Radom der Schweizer Armee
Josephskreuz 1896 Deutschland Stolberg/Harz 38 m
Lembergturm 1899 Deutschland Lemberg 33 m
Aussichtsturm Poppenberg 1897 Deutschland Ilfeld 33 m
Aussichtsturm Wanne 1888 Deutschland Villingen-Schwenningen 30 m
Gehrenberg#Gehrenbergturm 1903 Deutschland Deggenhausertal 30 m
Turm der Einheit 1962 Deutschland Heldrastein 30 m Einstiger zusätzlich seilverankerter Stahlfachwerkturm einer Radaranlage, der in einen Aussichtsturm umgebaut wurde
Hochfirstturm 1890 Deutschland Titisee-Neustadt 25 m
Gustav-Vietor-Turm 1882 Deutschland Hohe Wurzel 25 m 2006 abgerissen
Büchenbronner Aussichtsturm 1883 Deutschland Pforzheim 24,75 m
Tour du Belvédère 1898 Frankreich Mulhouse-Belvédère 20 m
Gillerturm 1892 Deutschland Hilchenbach 15 m

Sendetürme ohne Aussichtsplattform[Bearbeiten]

Sendetürme des Längstwellensenders Grimeton
Sendeturm in Kvitsøy, Norwegen
Turm Baujahr Land Stadt Höhe Bemerkungen
Fernsehturm Kiew 1973 Ukraine Kiew 385 m
WITI-Sendeturm 1962 USA Shorewood, Wisconsin 329 m
WSB-Sendeturm 1957 USA Atlanta, Georgia 327.6 m
WHDH-Sendeturm 1994 USA Newton, Massachusetts 323.8 m
KCTV-Tower 1956 USA Kansas City, Missouri 317.6 m
Turner-Sendeturm Atlanta 1980 USA Atlanta, Georgia 314.3 m
Fernsehturm Eriwan 1977 Armenien Eriwan 311.7 m
Fernsehturm Sankt Petersburg 1962 Russland Saint Petersburg 310 m
Rundfunksender Langenberg 1988 Deutschland Velbert-Langenberg 301 m
Sendeturm Mumbai ? Indien Mumbai 300 m
Star Tower 1991 USA Cincinnati, Ohio 291 m
Sutro Tower 1973 USA San Francisco 295 m
Sendeturm Dudelange 1956/57 Luxemburg Dudelange 285 m 1981 nach Unfall teilweise zerstört, wieder aufgebaut
Oktod-Sendeturm 2006 Russland Moskau 258 m
Sendemast Hrodna 1984 Weißrussland Hrodna 254 m
Türme des Sender Lafayette 1920 Frankreich Marcheprime 250 m 8 freistehende Stahlfachwerktürme, zwischen 1944 und 1953 abgerissen
Sendetürme des Langwellensenders Junglinster 1932 Luxemburg Junglinster 250 m 3 gegen Erde isolierte Türme, Höhe seit 1980 216 m
NSS Annapolis 1936 USA Annapolis 243.8 m abgerissen
Mittelturm Königs Wusterhausen 1925 Deutschland Königs Wusterhausen 243 m am 13. November 1972 durch Orkantief Quimburga zerstört
Fernsehturm Charkiw ? Ukraine Charkiw 242.5 m
UKW-Sendeturm Wavre ? Belgien Wavre 232 m
Crystal Palace Tower 1950 Großbritannien London 222 m
Torre TV Bandeirantes 1997 Brasilien Sao Paulo 212 m
Fernsehturm Bol d'Air-Ougrée ? Belgien Bol d'Air-Ougrée 210 m
Fernsehturm Kherson ? Ukraine Kherson 200 m
Sendeturm Mulhouse-Belvédère 1997 Frankreich Mulhouse-Belvédère 194 m
Sendetürme Sottens 1989 Schweiz Sottens 188 m Sendetürme für Mittelwelle
Santa Palomba, Hauptsendeturm ? Italien Santa Palomba 186 m Tragturm einer Reusenantenne für Mittelwelle
Sendetürme des Längstwellensenders Criggion 1941 Großbritannien Criggion, Powys 182,9 m 3 Türme, abgerissen
Sendeturm Namur-Profondeville ? Belgien Namur-Profondeville 163 m
Fernsehturm Tournai-Froidmont ? Belgien Tournai-Froidmont 157 m
Mesquite Tower 1990 USA Mesquite, Texas 155,3 m
Sender Croydon 1962 Großbritannien London, Surrey 152 m
Sendeturm Mělník-Chloumek ? Tschechien Mělník 152 m Sendeturm für Mittelwelle
Sendeturm Dobrochov ? Tschechien Dobrochov 152 m Sendeturm für Mittelwelle
Schuchow-Radioturm 1922 Russland Moskau 150 m
Langwellensender Lahti 1927 Finnland Lahti 150 m 2 Türme, die eine Sendeantenne für Langwelle tragen
Sendetürme Liblice 1929-1931 Tschechien Liblice 150 m 2 Türme, die eine Sendeantenne für Langwelle tragen, 2004 abgerissen
Mannesmannturm Wien 1954 Österreich Wien 150 m
Fernsehturm Leglise-Anlier ? Belgien Leglise-Anlier 150 m
Funkturm Halle 2005 Deutschland Halle 150 m
Sendeturm Langenbrand 1974 Deutschland Schömberg-Langenbrand 148 m
Sendeturm Ugchelen 1959 Niederlande Ugchelen 142 m
Sendeturm Monte Mario ? Italien Rom 140 m
Sendeturm Fremont Point ? Großbritannien Fremont Point, Jersey 139 m
Richtfunkturm Hohenstadt ? Deutschland Hohenstadt 137 m
Alter Sendeturm St. Chrischona 195? Schweiz St. Chrischona 136 m
Sendeturm Ślęża 1972 Polen Ślęża 136 m Spitze zusätzlich abgespannt
Sendeturm Hardberg 1951 Deutschland Hardberg 135 m
Fernsehturm Trollhättan ? Schweden Trollhättan 135 m
Erster Sendeturm in Emley Moor 1956 Großbritannien Emley Moor, Yorkshire 135 m abgebaut
Sendetürme Sölvesborg 1985 Schweden Sölvesborg 135 m Zwei Sendetürme für Mittelwelle
Sendeturm Lezarsk Polen Lezarsk 130 m zusätzlich mit Pardunen gesichert
Fernsehturm Piatkowo 1993 + 1955 Polen Poznan 128 m + 76 m
Sendetürme Grimeton 1923 Schweden Grimeton 127 m 6 Sendetürme für Längstwelle
Sendetürme von HBG Prangins 1931 Schweiz Prangins 125 m 2 Türme, die eine Sendeantenne für Langwelle tragen
Fernsehturm Craigkelly ? Großbritannien Craigkelly 125 m
Sendetürme Motala 1927 Schweden Motala 120 m 2 Türme, die eine Sendeantenne für Langwelle tragen
Mannesmannturm Hannover 1955 Deutschland Hannover 120 m
Radiosender Kalundborg 1927 Dänemark Kalundborg 118 m 2 Türme, die eine Sendeantenne für Langwelle tragen
Kvitsoy-Tower 1981/82 Norwegen Kvitsoy 117.5 m Sendeturm für Mittelwelle
Richtfunkturm Helgoland ? Deutschland Helgoland 115 m
Sendeturm Dole 1958 Schweiz Dole 112 m
Sendetürme Swingate ? Großbritannien Swingate, Kent 111 m 3 Türme
Fernsehturm Słupsk 1991 Polen Słupsk ?
Sendeturm Fleckendorf 1955 Österreich Ansfelden 110 m
Sendeturm der Schule für Rundfunktechnik ? Deutschland Nürnberg 108 m
Richtfunkturm Yokosuka ? Japan Yokosuka 106.7 m abgerissen
Sendeturm Gubałówka ? Polen Zakopane 102 m
Zentralturm Deutsch-Altenburg 1925 Österreich Deutsch-Altenburg 100 m abgerissen
Sendeturm Schöckl 1956 Österreich Schöckl 100 m
Sendeturm Gaisberg 1956 Österreich Gaisberg 100 m
Richtfunkturm Osmolin ? Polen Osmolin 100 m
Torii-Tower 1972 Deutschland Gusborn 97 m Doppelturm
Mittelwellensender Roumainville 1934 Frankreich Romainville ? 2 Türme
Richtfunkturm Solec Kujawski ? Polen Solec Kujawski ?
Sendeturm Pfänder 1958 Österreich Pfänder 94.7 m
Sendetürme von Santa Maria di Galeria ? Italien Santa Maria di Galeria 94 m 4 Sendetürme für Mittelwelle, Exklave des Vatikan
Sendeturm Grünten 1951 Deutschland Grünten 92 m
Sendeturm Zwollerkerspel 1985 Niederlande Zwollerkerpsel 90 m
Sendetürme von Sud Radio Pic Blanc 1972 Andorra Pic Blanc 86 m 2 Türme
Sendeturm Les Ordons ? Schweiz Les Ordons 80 m
Sender Liesing 2012 Österreich Wien 80 m
Richtfunkturm Konstantynow ? Polen Konstantynow 76 m
Santa Palomba, Reservesendeturm ? Italien Santa Palomba 75 m Tragturm einer Reusenantennen für Mittelwelle
Sendeturm Colmar ? Frankreich Colmar 72 m
Sendeturm Pohorje ? Slowenien Maribor 72 m zusätzlich abgespannt
Sendeturm Bonhoure ? Frankreich Toulouse 72 m
Ionosonde Juliusruh 1961 Deutschland Juliusruh 70 m
Sendeturm Engelskirchen 1992 Deutschland Engelskirchen 70 m
Sender Brookmans Park 1929 Großbritannien Brookmans Park, Hertfordshire 60.96 m
Sendeturm Turners Hill ? Großbritannien Turners Hill, West Midland ?
Richtfunkturm Etzenricht 1973 Deutschland Etzenricht 55 m
Sendeturm The Wrekin ? Großbritannien The Wrekin, Shropshire 52 m
Sendeturm Beacon Hill ? Großbritannien Beacon Hill, Devon ?
Sendeturm Patscherkofel 1958 Österreich Patscherkofel Mountain 50 m
Sendeturm Henley on Thames ? Großbritannien Henley on Thames, Berkshire 50 m
Friolzheimer Riese ? Deutschland Friolzheim 47 m

Freistehende, selbststrahlende Sendetürme[Bearbeiten]

Blosenbergturm bei Beromünster
Turm Baujahr Land Stadt Höhe Bemerkungen
Mittelwellensender Orfordness 1981/82 Großbritannien Orfordness 106,7 m mehrere gegen Erde isolierte Türme
Langwellensender Junglinster 1932 Luxemburg Junglinster 250 m 3 Türme, gegen Erde isoliert, Höhe seit 1980 216 Meter
Blosenbergturm 1937 Schweiz Beromünster 216 m gegen Erde isoliert
Sendetürme Novosemejkino 1943 Russland Novosemejkino 205 m mehrere Türme, gegen Erde isoliert
LORAN-C-Sendeturm Carolina Beach ? USA Carolina Beach 190.5 m gegen Erde isoliert, 1961 eingestürzt
Landessender Sottens, alter Sendeturm 1947 Schweiz Sottens 190 m gegen Erde isoliert, 1989 abgerissen
LORAN-Sendeturm Cambridge Bay 1948 Kanada Cambridge Bay 189 m
Landessender Beromünster, Reservesendeturm 1937 Schweiz Beromünster 126 m gegen Erde isoliert
Landessender Sottens, Reservesendeturm 1931 Schweiz Sottens 125 m gegen Erde isoliert
Sendeturm Monte Ceneri 1933 Schweiz Monte Ceneri 120 m gegen Erde isoliert, seit 1978 TV-Sender (heute DVB-T und DAB)
DECCA-Sendeturm Puckeridge 194? Großbritannien Puckeridge 100 m gegen Erde isoliert
Sendeturm Freemen's Common ? Großbritannien Freemen's Common ? gegen Erde isoliert
Rundfunksender Camphin en Carembault, Reservesendeturm ? Frankreich Camphin en Carembault ? gegen Erde isoliert
alter Sendeturm Florenz ? Italien Florenz ? Gegen Erde isoliert, [1]
Sendetürme Ashton Moss ? Großbritannien Ashton-under-Lyne ? 3 Türme, gegen Erde isoliert
Mittelwellensendeturm Luzk ? Ukraine Luzk 50 m
NKR 197? Deutschland Leimen 20 m gegen Erde isoliert

Freileitungsmaste[Bearbeiten]

Tragmast der Elbekreuzung 2
Siehe Freileitungsmast

Denkmäler[Bearbeiten]

Turm Baujahr Land Ort Höhe Bemerkungen
Torre del Reformador 1935 Guatemala Guatemala-Stadt 75 m
Gipfelkreuz Monte Gorbeia 1907 Spanien Monte Gorbea 17,2 m

Leuchttürme[Bearbeiten]

Turm Baujahr Land Ort Höhe Bemerkungen
Leuchtturm Campen 1889 Deutschland Krummhörn 65.3 m

Windkraftanlagen[Bearbeiten]

Turm Baujahr Land Ort Höhe Bemerkungen
Windpark Nowy Tomyśl 2012 Polen Nowy Tomyśl 210 m 160 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 100 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
Fuhrländer Windkraftanlage Laasow 2006 Deutschland Laasow, Brandenburg 205 m 160 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 90 Metern Durchmesser
Fuhrländer Windkraftanlagen Spremberg 2009 Deutschland Spremberg, Brandenburg 191 m 141 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 100 Metern Durchmesser, 9 Anlagen
Fuhrländer Windkraftanlagen Laubersreuth 2010 Deutschland Münchberg, Bayern 191 m 141 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 100 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
Vestas V66 Windkraftanlage Ewiger Fuhrmann Deutschland Kreuztal, Nordrhein-Westfalen 150 m 117 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 66 Metern Durchmesser, 3 Anlagen
Vestas V-66 Windkraftanlagen Oyten 2000/2002 Deutschland Oyten, Niedersachsen 150 m 117 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 66 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
Fuhrländer FL 77 Windkraftanlage Elspe 2001 Deutschland Elspe, Nordrhein-Westfalen 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser
Südwind S77 Windkraftanlagen Melle 2001/2003 Deutschland Melle, Niedersachsen 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 6 Anlagen
Südwind S77 Windkraftanlage Heisberg 2002 Deutschland Freudenberg, Nordrhein-Westfalen 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser
Südwind S77 Windkraftanlage Wallmersbach 2002 Deutschland Uffenheim, Bayern 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser
Vestas V66 Windkraftanlagen Achim 2002 Deutschland Achim, Niedersachsen 150 m 117 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 66 Metern Durchmesser, 3 Anlagen
Südwind S70\1500 Windkraftanlagen Badbergen 2002 Deutschland Badbergen, Niedersachsen 150 m 114,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 70 Metern Durchmesser, 12 Anlagen
Südwind S70\1500 Windkraftanlagen Dinklage 2002 Deutschland Dinklage, Niedersachsen 150 m 114,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 70 Metern Durchmesser, 5 Anlagen
Vestas V66 Windkraftanlagen Beedenbostel 2002 Deutschland Beedenbostel, Niedersachsen 150 m 117 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 66 Metern Durchmesser, 5 Anlagen
Südwind S77 Windkraftanlagen Büddenstedt 2002 Deutschland Helmstedt, Niedersachsen 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
Südwind S70\1500 Windkraftanlagen Schwagstorf 2002 Deutschland Ostercappeln, Niedersachsen 150 m 114,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 70 Metern Durchmesser, 12 Anlagen
Südwind S77 Windkraftanlage Kamp-Lintfort 2003 Deutschland Kamp-Lintfort, Nordrhein-Westfalen 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
REpower MD77 Windkraftanlagen Wetzdorf 2003 Deutschland Wetzdorf, Thüringen 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser,2 Anlagen
Südwind S77 Windkraftanlagen Hilgershausen 2003/ 2004 Deutschland Felsberg, Hessen 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
Vestas V66 Windkraftanlagen Kirchlinteln 2004 Deutschland Kirchlinteln, Niedersachsen 150 m 117 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 66 Metern Durchmesser, 4 Anlagen
Fuhrländer FL 77 Windkraftanlagen Dretzen 2005 Deutschland Dretzen, Brandenburg 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 10 Anlagen
Nordex N90 Windkraftanlage Bad Laer 2005 Deutschland Bad Laer, Niedersachsen 150 m 105 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 90 Metern Durchmesser
Fuhrländer FL 77 Windkraftanlagen Illerich 2005 Deutschland Illerich, Rheinland-Pfalz 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
Nike-Windpark Laakdal 2006 Belgien Laakdal 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 6 Anlagen
Nordex N90 Windkraftanlagen Achmer 2006 Deutschland Achmer, Niedersachsen 150 m 105 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 90 Metern Durchmesser, 9 Anlagen
Nordex N90 Windkraftanlagen Alfhausen Deutschland Alfhausen, Niedersachsen 150 m 105 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 90 Metern Durchmesser, 12 Anlagen
Nordex S77 Windkraftanlagen Voltlage 2006 Deutschland Voltlage, Niedersachsen 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 7 Anlagen
REpower MD77 Windkraftanlage Pattensen 2007 Deutschland Pattensen, Niedersachsen 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser
REpower MD77 Windkraftanlagen Kölkebeck 2007 Deutschland Kölkebeck, Nordrhein-Westfalen 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
REpower MD77 Windkraftanlagen Schorbus 2007 Deutschland Schorbus, Brandenburg 150 m 111,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser,2 Anlagen
Fuhrländer FL 70 Windkraftanlage Glandorf 2003 Deutschland Glandorf, Niedersachsen 149,5 m 114,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 70 Metern Durchmesser
Südwind S77 Windkraftanlagen Urfeld 2001 Deutschland Wesseling, Nordrhein-Westfalen 135 m 96,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
Südwind S77 Windkraftanlage Vorderbreitenthann 2002 Deutschland Uffenheim, Bayern 135 m 96,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser
Südwind S77 Windkraftanlagen Muthmannshofen 2002 Deutschland Muthmannshofen, Bayern 135 m 96,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
REpower MD 77 Windkraftanlagen Werl 2002 Deutschland Werl, Nordrhein-Westfalen 135 m 96,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 2 Anlage
Südwind S77 Windkraftanlagen Bennien 2003 Deutschland Melle, Niedersachsen 135 m 96,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 4 Anlagen
REpower MD77 Windkraftanlagen Wetzdorf 2003 Deutschland Wetzdorf, Thüringen 135 m 96,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser,2 Anlagen
Nordex S77 Windkraftanlage Kölkebeck 2006 Deutschland Kölkebeck, Nordrhein-Westfalen 135 m 96,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser
REpower MD77 Windkraftanlagen Litzendorf 2008 Deutschland Litzendorf, Bayern 135 m 96,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 77 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
Nordex N 62 Windkraftanlagen Auetal 2001 Deutschland Auetal, Niedersachsen 100 m 69 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 62 Metern Durchmesser, 3 Anlagen
Nordex N 62 Windkraftanlagen Möllenberg 2001 Deutschland Möllenberg, Nordrhein-Westfalen 100 m 69 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 62 Metern Durchmesser, 4 Anlagen
Nordex N 62 Windkraftanlagen Vechta 2001 Deutschland Vechta, Niedersachsen 100 m 69 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 62 Metern Durchmesser, 3 Anlagen
Nordex N 62 Windkraftanlagen Qingdao 2003 China Qingdao 100 m 69 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 62 Metern Durchmesser, 12 Anlagen
Vestas V47 Windkraftanlagen Barnstorf 2000 Deutschland Barnstorf, Niedersachsen 99,5 m 76 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 47 Metern Durchmesser, 4 Anlagen
Vestas V47 Windkraftanlage Barver 2000 Deutschland Barver, Niedersachsen 99,5 m 76 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 47 Metern Durchmesser
Vestas V47 Windkraftanlage Blender 2000 Deutschland Blender, Niedersachsen 99,5 m 76 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 47 Metern Durchmesser
Vestas V47 Windkraftanlage Meinerzhagen 2000 Deutschland Meinerzhagen, Niedersachsen 99,5 m 76 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 47 Metern Durchmesser
Vestas V47 Windkraftanlagen Ronnenberg 2001 Deutschland Ronnenberg, Niedersachsen 99,5 m 76 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 47 Metern Durchmesser
Vestas V47 Windkraftanlage Blieskastel 2001 Deutschland Blieskastel, Rheinland-Pfalz 99,5 m 76 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 47 Metern Durchmesser
Vestas V47 Windkraftanlagen Zehlendorf 2002 Deutschland Zehlendorf, Brandenburg 99,5 m 76 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 47 Metern Durchmesser
Nordex N 43 Windkraftanlagen Stemwede 1997 Deutschland Stemwede, Nordrhein-Westfalen 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser, 10 Anlagen
Nordex N 43 Windkraftanlage Oelde 1997 Deutschland Oelde, Nordrhein-Westfalen 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser
Nordex N 43 Windkraftanlage Silixen 1998 Deutschland Silixen, Nordrhein-Westfalen 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser
Nordex N 43 Windkraftanlage Sassenberg 1998 Deutschland Sassenberg, Nordrhein-Westfalen 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser
Nordex N 43 Windkraftanlage Osnabrück 1998 Deutschland Osnabrück, Niedersachsen 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser
Nordex N 43 Windkraftanlage Celle 1998 Deutschland Celle, Niedersachsen 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser
Nordex N 43 Windkraftanlagen Alzey-Hochborn 1998/1999 Deutschland Alzey-Hochborn, Rheinland-Pfalz 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser, 14 Anlagen
Nordex N 43 Windkraftanlagen Fürfeld 1999 Deutschland Fürfeld, Rheinland-Pfalz 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser, 2 Anlagen
Nordex N 60 Windkraftanlagen Brest 1999/2000 Deutschland Brest, Niedersachsen 99 m 69 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 60 Metern Durchmesser, 11 Anlagen
Nordex N 43 Windkraftanlage Lotte 2001 Deutschland Lotte, Niedersachsen 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser
Nordex N 43 Windkraftanlage Fürfeld 2001 Deutschland Fürfeld, Rheinland-Pfalz 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser
Nordex N 43 Windkraftanlage Rödinghausen 2001 Deutschland Rödinghausen, Niedersachsen 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser
Nordex N 43 Windkraftanlagen Mücheln-Oechlitz 2003 Deutschland Mücheln-Oechlitz, Sachsen 99 m 77,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser, 3 Anlagen
SB 56 Windkraftanlagen Erbendorf 2003 Deutschland Erbendorf, Bayern 99 m 71 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 56 Metern Durchmesser, 3 Anlagen
Nordex N 60 Windkraftanlagen Neustadt/Rübenberge 1999/2000 Deutschland Neustadt/Rübenberge, Niedersachsen 95 m 65 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 60 Metern Durchmesser, 9 Anlagen
Nordex N 43 Windkraftanlage Karpatos 1999 Griechenland Karpatos 71,5 m 50 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 43 Metern Durchmesser
Nordex N29 Windkraftanlage Vöhrenbach-Fernhöhe 1996 Deutschland Vöhrenbach, Baden-Württemberg 66,25 m 51,5 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 29,5 Metern Durchmesser
Nordex N29 Windkraftanlage Schwanebeck Deutschland Schwanebeck, Sachsen-Anhalt
Windpark Worobewskaja Ukraine Worobewskaja 26,5 m 18 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 17 Metern Durchmesser
Windpark Nowoasowskaja Ukraine Nowoasowskaja 26,5 m 18 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 17 Metern Durchmesser
Windpark Donuslawskaja Ukraine Donuslawskaja 26,5 m 18 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 17 Metern Durchmesser
Windpark Tarchankut Ukraine Khornomorske 26,5 m 18 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 17 Metern Durchmesser
Windpark Myrne Ukraine Myrne 26,5 m 18 Meter Stahlfachwerkturm trägt Rotor mit 17 Metern Durchmesser
Enercon E-16 Windkraftanlage Groß Schenkenberg Deutschland Groß Schenkenberg, Niedersachsen

Seilbahnstützen[Bearbeiten]

Die Seilbahnstütze der Gletscherbahn Kaprun III, die höchste Seilbahnstütze der Welt
Torre Jaume I in Barcelona
Turm Baujahr Land Ort Höhe Bemerkungen
Pfeiler der 3. Sektion der Gletscherbahn Kaprun 1966 Österreich Kaprun 113,6 m Höchste Seilbahnstütze der Welt
Torre Jaume I 1931 Spanien Barcelona 107 m Seilbahnstütze mit Zwischenhaltestelle der Hafenseilbahn Barcelona
Seilbahn Gant-Hohtälli 1998 Schweiz Zermatt 94 m Höchste Seilbahnstütze der Schweiz
Eibseeseilbahn, Stütze II 1962 Deutschland Garmisch-Partenkirchen 85 m
Stütze der 3S-Bahn 2004 Österreich Kitzbühel 80 m
Torre Sant Sebastia 1931 Spanien Barcelona 78 m Endhaltepunkt der Hafenseilbahn Barcelona
Wendelstein-Seilbahn 1970 Deutschland Bischofsmais 75 m
Sandia Peak Tramway, Stütze 1 1965 USA Albuquerque 70,7 m schiefe, um 18 Grad geneigte Konstruktion
Eibseeseilbahn, Stütze I 1962 Deutschland Garmisch-Partenkirchen 65 m

Sonstige Türme[Bearbeiten]

Turm Baujahr Land Ort Höhe Bemerkungen
Fallschirmsprungturm Katowice 1937 Polen Kattowitz 62 m im 2. Weltkrieg zerstört, 35 m hohe Kopie als Denkmal am gleichen Ort
Stählibuckturm 1908 Schweiz Stälibuck 26,8 m

Siehe auch[Bearbeiten]