Standard Oil Building (New York)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Standard-Oil-Building am Broadway Nr. 26 in Manhattan

Das ehem. Standard Oil Building ist ein Gebäude im New Yorker Stadtteil Manhattan am Anfang des Broadway, direkt am Bowling Green.

Geschichte[Bearbeiten]

1922 entstand das Gebäude in Lower Manhattan am unteren Broadway Nr. 26. Die Fassade erinnert etwas an das Municipal Building, nur dass sie in der anderen Richtung gebogen ist, und zwar deswegen, weil sie der Krümmung der Straße folgt – damals eine ganz neue Idee. Zu den Gründern der Ölgesellschaft, die dieses Gebäude 1922 errichten ließ, gehört auch John D. Rockefeller, der in der Geschichte New Yorks eine maßgebende Rolle spielte. Bis 2006 befand sich in diesem Gebäude das Museum der amerikanischen Finanzgeschichte, das nunmehr seinen Sitz in 48 Wall Street hat.

Das Gebäude hat, seiner Bestimmung gemäß, die Form einer Öllampe. Von hier aus konnte man zur damaligen Zeit die eigenen Schiffe ein- und ausfahren sehen – und natürlich auch die der Konkurrenz.

Literatur[Bearbeiten]

  • DuMont visuell New York. Köln [1994] 4. Auflage 1999, S. 156
  • Brooks, Lester / Brooks, Patricia / Farewell, Susan: New York [1993]. München 1997, S. 66
  • Arthus-Bertrand, Yann (Fotos): New York – ein Porträt in Luftbildern. 1999 ( = New York from the air. Photographs by Yann Arthus-Bertrand. Text by John Tauranac. New York 1998), S. 16
  • Goldberger, Paul: Wolkenkratzer. Das Hochhaus in Geschichte und Gegenwart [1981]. Stuttgart 1984, S. 61
  • Dirk Stichweh: New York Skyscrapers. Prestel Verlag, München 2009, ISBN 3791340549

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 26 Broadway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

40.705277777778-74.013055555556Koordinaten: 40° 42′ 19″ N, 74° 0′ 47″ W