Standing Stone (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Standing Stone
MusikalbumVorlage:Infobox Musikalbum/Wartung/Art unerkannt von Paul McCartney
Veröffentlichung 29. September 1997
Label EMI Classics
Format LP, CD, Download
Genre Klassische Musik
Anzahl der Titel 19
Laufzeit 74:46

Besetzung

  • Paul McCartney – Aufnahmeleiter
  • Lawrence Foster– Dirigent
  • Janice Graham – Konzertmeister
  • Stephen Westrop – Chorleiter
  • London Symphony Orchestra – Orchester
  • London Symphony Chorus – Chor
  • sowie diverse Musiker
Produktion John Fraser

Studios

Chronologie
Flaming Pie
(1997)
Standing Stone Rushes
(1998)

Standing Stone ist das zweite klassische Album von Paul McCartney. Gleichzeitig ist es einschließlich der Wings-Alben, der The Fireman-Alben, der klassischen-Alben, der Live-Alben und Kompilationsalben das achtundzwanzigste Album Paul McCartneys nach der Trennung der Beatles. Es wurde am 29. September 1997 in Großbritannien und am 23. September 1997 in den USA veröffentlicht.

Entstehung[Bearbeiten]

Im Jahre 1993 bat der Vorsitzende von EMI Classics, Richard Lyttleton, Paul McCartney zum 100-jährigen Bestehen der EMI Group im Jahr 1997, nach Paul McCartney's Liverpool Oratorio, ein weiteres klassisches Werk zu schreiben. Erste Kompositionsarbeiten begannen noch im Jahr 1993 und wurden im Jahr 1995 durch die Software Cubase verändert, die es ermöglicht, dass auf dem Keyboard ausgeführte Kompositionen in Papierform ausgedruckt werden können. Der Komponist David Matthews transformierte die Notenausdrucke in Arrangements für ein Orchester. Weitere Musiker wie Richard Rodney Bennett, der die weitere Orchestrierung überwachte, sowie John Harle fügte die musikalischen Teile in die erwünschte Form.

Die Probeaufnahmen für das Album fanden am 3. und 4. März 1997 in den Abbey Road Studios im Studio Eins statt und wurden von der BBC in dem Film The Making of Standing Stone dokumentiert, der am 23. November in den USA und am 26. Dezember 1997 in Großbritannien im Fernsehen ausgestrahlt wurde; der Regisseur des Films ist Christopher Swann. Das Album wurde dann an drei Tagen vom 30. April bis zum 2. Mai 1997 in demselben Studio eingespielt und anschließend im Studio von Paul McCartney in Sussex vom 12. bis zum 19. Mai 1997 abgemischt. Am 12. Juli waren die Arbeiten an dem Album abgeschlossen, so dass das Album im September 1997 veröffentlicht wurde.

Eine auf 2500 Exemplaren limitierte Doppel-Vinyl-Langspielplatte wurde in Großbritannien am 1. Dezember 1997 veröffentlicht.

Die Erstaufführung von Standing Stone fand am 14. Oktober 1997 in London in der "Royal Albert Hall" statt. Die Premiere wurde gefilmt und für den Film Standing Stone verwendet. In den USA war die erste Aufführung am 19. November 1997 in der Carnegie Hall in New York City.

Das Cover[Bearbeiten]

Der Designer des Covers und des 48-seitigen Begleiheftes sind Linda McCartney, David Eustace und Mary McCartney. Die Coverfotos stammen von Linda McCartney.

Titelliste[Bearbeiten]

Movement I – After heavy light years
  1. Fire/Rain Allegro energico – 4:30
  2. Cell Growth Semplice – 8:30
  3. Human Theme Maestoso – 3:36
Movement II – He awoke startled
  1. Meditation Contemplativo – 3:57
  2. Crystal Ship Con moto scherzando – 2:02
  3. Sea Voyag Pulsating, with cool jazz feel – 3:39
  4. Lost at Sea Sognando – 4:37
  5. Release Allegro con spirito – 1:54
Movement III – Subtle colours merged soft contours
  1. Safe Haven/Standing Stone Pastorale con moto – 4:11
  2. Peaceful Moment Andante tranquillo – 2:09
  3. Messenger Energico – 3:35
  4. Lament Lamentoso – 2:26
  5. Trance Misterioso – 5:32
  6. Eclipse Eroico – 4:57
Movement IV – Strings pluck, horns blow, drums beat
  1. Glory Tales Trionfale – 2:40
  2. Fugal Celebration L'istesso tempo. Fresco – 4:25
  3. Rustic Dance Rustico – 2:00
  4. Love Duet Andante intimo – 3:43
  5. Celebration Andante' – 6:15

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Jahr Album Chartplatzierungen Anmerkung
DE AT CH UK US
1997 Standing Stone 194

Single-Auskopplungen[Bearbeiten]

Aus dem Album wurde keine Single ausgekoppelt.

In Großbritannien wurde eine 5“-CD-Promotionsingle mit dem Lied "Celebration" veröffentlicht, weiterhin erschien eine 30-minütiges Promotioninterview-CD mit dem Lied Celebration.

Videoveröffentlichungen[Bearbeiten]

In Europa wurde im November 1997 eine VHS-Videokassette mit dem Titel Standing Stone veröffentlicht, die die Erstaufführung vom 14. Oktober 1997 in der Royal Albert Hall zeigt. Die DVD, die im Oktober 1999 veröffentlicht wurde, enthält noch die Dokumentation The Making of Standing Stone.

Wiederveröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Das Album wurde bisher nicht neu remastert.
  • Im Mai 2007 wurde das Album im Download-Format veröffentlicht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Chip Madinger and Mark Easter: Eight Arms To Hold You - The Solo Compendium 44.1 Productions 2000, ISBN 0-615-11724-4 (Seite 394 bis 398)

Weblinks[Bearbeiten]