Stanisław Szozda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stanisław Szozda (* 25. September 1950 in Dobromierz; † 23. September 2013 in Wrocław[1]) war ein polnischer Radrennfahrer.

Szozda war Gewinner der Polenrundfahrt 1971 und der Internationalen Friedensfahrt 1974. Bei den Olympischen Spielen 1972 in München gewann er die Silbermedaille und konnte diese Leistung vier Jahre später bei den Olympischen Spielen 1976 in Montréal wiederholen. Des Weiteren wurde Szozda zweimal Straßenweltmeister im Team, 1973 mit Ryszard Szurkowski, Tadeusz Mytnik und Lucjan Lis sowie 1975 mit Ryszard Szurkowski, Tadeusz Mytnik und Mieczysław Nowicki.

Palmarès[Bearbeiten]

Jahr Erfolg Rennen
1971 Sieger 2., 3., 7. Etappe Polen-Rundfahrt
Sieger Gesamtwertung
3. Weltmeisterschaft, Straße, 100 km Teamzeitfahren
2. Nationalmeisterschaft Polen, Straße
1972 2. Olympische Spiele, Straße, Teamzeitfahren
76. Olympische Spiele, Straße
1973 Sieger Gesamtwertung Algerien-Rundfahrt
2. Weltmeisterschaft, Straße, Amateure
Sieger 5. Etappe Polen-Rundfahrt
Sieger Weltmeisterschaft, Straße, 100 km Teamzeitfahren
Sieger 4. und 8. Etappe, Teil b Friedensfahrt
2. Gesamtwertung
Sieger Nationalmeisterschaft Polen, Straße
1974 Sieger 3. und 8. Etappe Polen-Rundfahrt
Sieger 5. Etappe, Teil b sowie
8., 9., 10., 11. und 13. Etappe
Friedensfahrt
Sieger Gesamtwertung
2. Nationalmeisterschaft Polen, Straße
1975 Sieger Weltmeisterschaft, Straße, 100 km Teamzeitfahren
Sieger 9. Etappe Friedensfahrt
1976 2. Olympische Spiele, Teamzeitfahren Straße
Sieger Prolog und 1. Etappe Polen-Rundfahrt
Sieger 2., 6. und 9. Etappe Friedensfahrt
2. Gesamtwertung
11. Olympische Spiele, 1er Straße
1977 3. Weltmeisterschaft, Straße, 100 km Teamzeitfahren
Sieger 9. Etappe Österreich-Rundfahrt
Sieger 1. Etappe Friedensfahrt

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nie żyje Stanisław Szozda, "wiem, że nie spieprzyłem swojego życia"

Weblinks[Bearbeiten]