Staryj Tschortoryjsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staryj Tschortoryjsk
(Старий Чорторийськ)
Wappen fehlt
Staryj Tschortoryjsk (Ukraine)
Staryj Tschortoryjsk
Staryj Tschortoryjsk
Basisdaten
Oblast: Oblast Wolhynien
Rajon: Rajon Manewytschi
Höhe: 166 m
Fläche: 2,55 km²
Einwohner: 1.829 (2004)
Bevölkerungsdichte: 717 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 44636
Vorwahl: +380 3376
Geographische Lage: 51° 13′ N, 25° 53′ O51.22416666666725.8825166Koordinaten: 51° 13′ 27″ N, 25° 52′ 57″ O
KOATUU: 723686601
Verwaltungsgliederung: 1 Dorf
Bürgermeister: Mykola Schulypa
Adresse: вул. Сокола 103
44636 с. Старий Чарторийськ
Statistische Informationen
Staryj Tschortoryjsk (Oblast Wolhynien)
Staryj Tschortoryjsk
Staryj Tschortoryjsk
i1

Staryj Tschortoryjsk (ukrainisch Старий Чорторийськ; russisch Старый Чарторийск/Stary Tschartorisk, polnisch Czartorysk) ist ein Dorf im Nordwesten der Ukraine. Es liegt am Ufer des Styr in der Oblast Wolhynien.

Kirche im Ort

Das heutige Dorf Staryj Tschortoryjsk wurde als Gemeinde erst 1900 wiederbegründet, das alte Czartorysk wurde spätestens nach dem polnischen Aufstand von 1830 verwaltungstechnisch aufgelöst und den umliegenden Gemeinden unterstellt. An der Stelle war schon eine antike Siedlung als Stammsitz von Algirdas erwähnt. Hieraus abgeleitet hat auch das polnisch-litauische Adelsgeschlecht Czartoryski seinen Namen. Bekannt wurde der Ort in Deutschland durch die Schlacht bei Czartorysk am 13. November 1915. Sie wird bei Harry Kessler im 5. Tagebuch eingehend geschildert.

Bis 1918/21 gehört der Ort zum Russischen Reich und lag im Gouvernement Wolhynien, danach fiel er an Polen und kam zur Woiwodschaft Wolhynien im Powiat Łuck. Nach dem Beginn des Zweiten Weltkrieges besetzte die Sowjetunion das Gebiet, nach dem Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion kam der Ort aber von 1941 bis 1944 unter deutsche Herrschaft, wurde aber nach dem Krieg wieder von der Sowjetunion annektiert, seit 1991 ist Staryj Tschortoryjsk ein Teil der heutigen Ukraine.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Staryj Tschortoryjsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien