State Services Commission (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der State Services Commission in Neuseeland

Die State Services Commission (SSC) (deutsch: Staatsdienstekommission), in Māori Te Komihana O Ngā Tari Kāwanatanga genannt, ist der führende Berater der neuseeländischen Regierung in Bezug auf das Management System der Staatsdienste und arbeitet mit den Behörden des öffentlichen und nicht-öffentlichen Dienstes eng zusammen.

Sie ist eine von den drei zentralen Stellen des Staates, die für die Führung, Koordination und Überwachung der gesamten Staatsdienste verantwortlich sind. Die anderen beiden sind der Premierminister und das Kabinett zusammengenommen auf der einen und the Treasury (deutsch: das Schatzamt) auf der anderen Seite.

Die Abteilung der State Services Commission untersteht dem Minister of State Services.[1] Der zuständige Minister ist Stand 8. April 2010, Tony Ryall von der National Party.[2]

Aufgaben[Bearbeiten]

Die gesetzlichen Aufgaben der Kommission sind:

  • die Chief Executives (Direktoren) der verschiedenen öffentlichen und nicht-öffentlichen Dienstleistungsbereiche zu ernennen und zu überwachen,
  • Prüfungsberichte über die erbrachten Leistungen und die Leistungsfähigkeiten aller öffentlichen und nicht-öffentlichen Dienste zu erstellen,
  • Führung und Anleitung in Bezug auf Integrität und Verhalten von Staatsdienern zu geben,
  • gleiche und gerechte Arbeitsmöglichkeiten über den gesamten öffentlichen Dienst zu ermöglichen,
  • das e-Government Programm zu führen und zu überwachen,
  • die Regierung in der Strukturierung der Staatsdienste zu beraten.

Liste der Public Service Departments[Bearbeiten]

Die Liste hat den Stand vom 1. Juli 2010 und wurde von der State Services Commission übernommen.[3]

Liste der Non-Public Service Departments[Bearbeiten]

Die Liste hat den Stand vom 1. Juli 2010 und wurde von der State Services Commission übernommen.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ministerial Portfolios - State Services. Cabinet Office, abgerufen am 19. Juli 2010 (HTML, englisch).
  2. Ministerial List. Cabinet Office, abgerufen am 19. Juli 2010 (HTML, englisch).
  3. Public Service Departments. State Services Commission, abgerufen am 19. Juli 2010 (HTML, englisch).
  4. Non-Public Service Departments. State Services Commission, abgerufen am 19. Juli 2010 (HTML, englisch).