Staten Island Stapletons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Staten Island Stapletons waren eine American-Football-Mannschaft, welche in der National Football League (NFL) angesiedelt war.

Vor der NFL[Bearbeiten]

Die Stapletons wurden 1915 als lokales Team gegründet und waren in New York City angesiedelt. Die Mannschaft spielte lediglich gegen regionale aus dem Großraum New York. In einer Liga war die Mannschaft nicht organisiert. Die Spieler waren Amateure, deren Gehalt selten über 10 US-Dollar pro Spiel lag. Die Zuschauereinnahmen reichten für bessere Gehälter nicht aus. Im Jahr 1918 mussten die Stapletons für ein Jahr den Spielbetrieb einstellen, da ihr Gründer Dan Blaine, seinen Wehrdienst in der U.S. Army leisten musste. Unmittelbar nach Beendigung des Ersten Weltkrieges nahmen die Stapletons ihren Spielbetrieb wieder auf. Blaine, spielte als Halfback für die Mannschaft und war durch den Betrieb mehrerer Gaststätten, in denen während der Prohibition auch Alkohol ausgeschenkt wurde, zu Wohlstand gekommen.

1924 proklamierten sich die Stapletons zum Meister des Großraums New York. Sie hatten mehrere ligaunabhängige Mannschaften geschlagen. Im Jahr 1925 wurden die New York Giants gegründet. Zwischen dem NFL-Club der Giants und den Stapletons entwickelte sich eine andauernde Rivalität. Noch im selben Jahr schlugen die Giants ihren Rivalen mit 7:0. 1926 wurde von Red Grange die American Football League (AFL) gegründet und die Stapletons verloren gegen das AFL-Team der Newark Bears mit 33:0. Die Bears waren blieben gingen aus der Begegnung als Sieger hervor, hatten aber nicht die finanziellen Mittel die AFL-Saison zu Ende zu spielen. Blaine warb unmittelbar nach dem Spiel zahlreiche Spieler ab, die fortan für die Stapletons aufliefen. Im Jahr 1927 traten die Stapletons zweimal gegen die Giants an, die zahlreiche Spitzenspieler, wie Steve Owen, Joe Alexander, Pete Henry oder Cal Hubbard in ihren Reihen hatten, an. Die Giants gewannen beide Spiele deutlich mit 19:0 und 18:0 und holten sich in diesem Jahr auch den NFL Titel.[1]. Mit einem 7:6-Sieg über die von Ernie Nevers angeführten Duluth Eskimos konnten die Stapletons allerdings auf sich aufmerksam machen.

1928 rüstete Blaine sein Team erheblich auf. Er holte Doug Wycoff, der bereits 1926 kurzzeitig für die Stapletons gespielt hatte, als Spielertrainer zum Team zurück und verpflichtete sechs Nachwuchsspieler der University of New York. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Die Mannschaft gewann 10 von 12 Spielen und konnte von vier Spielen gegen NFL-Teams drei für sich entscheiden – darunter war auch ein 7:0-Sieg gegen den Erzrivalen New York Giants.

NFL[Bearbeiten]

Bereits 1928 machten sich die Besitzer der NFL-Teams darüber Gedanken die Liga zu erweitern. In diesem Jahr spielten zehn Mannschaften in der NFL von denen einige finanzielle Probleme hatten und aus der NFL ausscheiden mussten. Neue Teams kamen hinzu und die Liga wurde auf zwölf Mannschaften aufgestockt. Auch die Stapletons erhielten eine Franchise, fanden den Weg in die NFL und griffen 1929 in das Ligageschehen ein. Trainer der Mannschaft blieb Wycoff. Mit Ken Strong konnte Blaine einen Spitzenspieler verpflichten, der sich dies allerdings teuer bezahlen ließ. Um ihn davon abzuhalten bei den Giants einen Vertrag zu unterschrieben, bot ihm Blaine ein Jahresgehalt von 5000 US-Dollar und eine mietfreie Wohnung an. Strong unterschrieb bei der Mannschaft aus Staten Island. Kenneth Strong war ein außergewöhnlich schneller Spieler, der für die Stapletons als Halfback auflief, in den späteren Jahren aber auch auf anderen Positionen spielte.

Das Spieljahr 1929 begann mit einem Sieg für die Stapletons. Wirtschaftlich stand die Mannschaft gut da und hatte in den Heimspielen zwischen 7.000 und 10.000 Zuschauern. Die Jahreskarte kostete 18 US-Dollar und die 18 Spieler der Mannschaft verdienten, mit Ausnahme von Strong, zwischen 100 und 150 US-Dollar pro Spiel. Die Saison beschloss das Team auf Tabellenplatz 6. Dem wirtschaftlichen Erfolg stand der mangelhafte sportliche Erfolg gegenüber. Der sechste Tabellenplatz wurde auch 1930 erreicht, es blieb die beste Platzierung der Mannschaft. Wie viele Mannschaften wurden auch die Stapletons von der Great Depression erfasst und die Zuschauerzahlen sanken deutlich. Die Stapletons gerieten in finanzielle Probleme und schließlich musste Blaine nach der Saison 1932 die Liga bitten sein Team für ein Jahr aus dem Spielbetrieb zu nehmen. Der Bitte wurde nachgekommen und das Team bestand 1933 und 1934 als ligaunabhängige Mannschaft weiter. Eine Rückkehr in die NFL gab es nicht mehr. Die Mannschaft stellte 1935 den Spielbetrieb endgültig ein.

Spieler in der Pro Football Hall of Fame[Bearbeiten]

Weitere bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jahresstatistik der Giants 1927