Station IX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Station IX war eine geheime Entwicklungs-Manufaktur der britischen Geheimdienst-Spezialeinheit Special Operations Executive während des 2. Weltkrieges. Die Station produzierte Kommando-Ausrüstung vornehmlich für die Agentinnen und Agenten des SOE und anderer britische Geheimdienste.

Die Station IX war in einem Herrenhaus mit dem Namen 'The Frythe' untergebracht. Es lag ca. eine Fahrstunde nördlich von London in der Nähe des Ortes Welwyn. Die Station IX war eines von mehreren Laboratorien in England und stand unter dem Kommando von Officer John Dolphin.[1]

Entwicklungen[Bearbeiten]

In der Station IX wurden Waffen entwickelt oder aus herkömmlichen Modellen für den SOE-Einsatz weiterentwickelt. Daneben wurden eine Vielzahl eigens für den Sondereinsatz hergestellte Ausrüstungsgüter produziert. So zum Beispiel Funkgeräte (das Paraset), Waffen, Zeitzünder (Bleistiftzünder), Explosivgeschosse und getarnte Fallen für Agenten und geheime Aufstandsgruppen. Bekannt wurden das für Fallschirmjäger nutzbare, faltbare Miniaturmotorrad (das Welbike), eine leise Pistole (das Welrod) und mehrere Miniaturtauchfahrzeuge (der Welman und Sleeping Beauty).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. S.O.E. Abgerufen am 26. August 2014 (englisch).