Stausee Bitburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stausee Bitburg
StauseeBitburg01.JPG
Lage: Eifelkreis Bitburg-Prüm
Zuflüsse: Prüm
Größere Orte am Ufer: Biersdorf am See
Stausee Bitburg (Rheinland-Pfalz)
Stausee Bitburg
Koordinaten 50° 0′ 59″ N, 6° 26′ 26″ O50.0163888888896.4405555555556Koordinaten: 50° 0′ 59″ N, 6° 26′ 26″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1970–1972
Höhe über Gründungssohle: 18 m
Höhe der Bauwerkskrone: 260 m NN
Kronenlänge: 90 m
Kronenbreite: 10 m
Böschungsneigung luftseitig: 1:2,2
Böschungsneigung wasserseitig: 1:1,75
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 256,0 m NN
Wasseroberfläche 39,3 hadep1
Speicherraum 1,2 Mio. m³
Gesamtstauraum: 2,4 Mio. m³
Einzugsgebiet 330 km²
Bemessungshochwasser: 240 m³/s
Besonderheiten:

Erstes Dammbauwerk mit Foliendichtung in Deutschland

Der Stausee Bitburg ist ein Hochwasserrückhaltebecken und liegt an der Prüm in Biersdorf am See in der Eifel, ca. zwölf Kilometer nordwestlich von Bitburg und in der Nähe von Trier in Rheinland-Pfalz.

Der Staudamm, ein 15 Meter hoher Erddamm, wurde vom Zweckverband Stausee Bitburg zum Hochwasserschutz an einer Stelle erbaut, an der sich das enge und tief eingeschnittene Tal der Prüm zu einer Talmulde öffnet, die früher immer hochwassergefährdet war. Der etwa zwei Kilometer lange und bis zu neun Meter tiefe Stausee dient der Niedrigwasserregulierung, der Energiegewinnung, der Naherholung und ist ein beliebtes Ausflugsziel sowie ein touristisches Zentrum in der Südeifel geworden. Um den See herum gibt es einen fünf Kilometer langen Rundweg und viele weitere gute Wanderwege, die nachts zum Teil beleuchtet sind. Hier beginnt auch das Wanderwegenetz des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks.

An Sport- und Freizeitmöglichkeiten bieten sich Rudern, Paddeln, Surfen, Tretbootfahren, Inline-Skaten, Mountain-Biken, Badminton, Fahrradfahren und Angeln (Forellen) an. In der Mitte des Sees ist eine große Fontäne.

Am ersten Wochenende im August findet jedes Jahr ein Stauseefest mit einem Feuerwerk statt („Stausee in Flammen“).

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]