Stauungsleber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Muskatnussleber und Stauungsleber überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. 87.184.182.172 12:04, 3. Apr. 2014 (CEST)
Klassifikation nach ICD-10
K76 Sonstige Krankheiten der Leber
K76.1 Chronische Stauungsleber
ICD-10 online (WHO-Version 2013)

Die Stauungsleber (Cirrhose cardiaque) ist eine Krankheit der Leber. Es handelt sich um eine Leberzirrhose, die durch eine Blutstauung hervorgerufen wird. Zur Blutstauung kommt es üblicherweise durch eine Herzinsuffizienz. Bei der Cirrhose cardiaque kommt es zu einer Aufweitung der Leber-Sinusoide und dadurch schließlich zum Untergang der Leberzellen mit nachfolgender Zirrhosebildung. Histologisch ist sie durch Zelluntergang um die Zentralvene (Muskatnussleber) gekennzeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!