Stavros Niarchos Foundation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stavros Niarchos Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Athen. Sie verwaltet einen Großteil des vormaligen Privatvermögens und Nachlasses von Stavros Niarchos. Sie wurde 1996 unmittelbar nach dessen Tod von seinen Erben gegründet.

Die Stiftung unterhält Büros in Athen, New York und Monaco. Ein Schwerpunkt der Stiftungsaktivitäten liegt auf der Förderung von Programmen in der Schweiz[1] und in Griechenland. Insgesamt wurden 948 Mio. Euro an 1.900 Organisationen in 109 Ländern vergeben.[2] In Deutschland wird beispielsweise der ChildFund Deutschland unterstützt.[3]

Berühmte Werke aus der umfangreichen Privatsammlung von Stavros Niarchos befindet sich als Leihgaben in Schweizer Museen. 2007 wurde dem Numismatischen Museum in Athen die umfangreiche Münzsammlung überlassen. 2012 wurde von der Stiftung der Silberpokal des Marathonsiegers der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit bei Christie's ersteigert.[4]

Gegenwärtig finanziert die Stiftung das Stavros Niarchos Foundation Cultural Center in Athen, welches von Renzo Piano entworfen wurde und als neuer Sitz von Nationalbibliothek und Nationaloper (Εθνική Λυρική Σκηνή) dienen soll. Mit einem Betrag von 100 Mio. Euro werden Projekte finanziert, die der Linderung der Finanzkrise in Griechenland dienen.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Das diskrete Wirken der Familie Niarchos, in Neue Zürcher Zeitung, am 29. Dezember 2008. Abgerufen am 29. Dezember 2009.
  2. presseportal.de
  3. childfund.de
  4. presseportal.de
  5. Yahoo Nachrichten

Weblinks[Bearbeiten]