Steam (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steam waren ursprünglich das Trio Gary DeCarlo, Paul Leka und Dale Frashuer aus Bridgeport, Connecticut. Sie spielten 1969 eine Single ein mit dem Titel Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye[1] als A-Seite und It’s The Magic In You Girl auf der B-Seite. Noch vor Veröffentlichung der Single trennten sich die drei.

Als die Single dann doch veröffentlicht wurde und plötzlich zum Hit wurde, engagierte Paul Leka kurzerhand sechs Studiomusiker, die das Lied bei Auftritten spielten.[2] Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye wurde ein internationaler Hit, Nummer 1 in den USA[3] und ein Millionenseller.[4] In Großbritannien erreichte der Titel Platz 9[5] der Single-Charts und in Deutschland Platz 5.[6]

Das Lied wird heute noch gerne von US-amerikanischen Baseball-Clubs als Stadionhymne verwendet und ist besonders mit den Chicago White Sox verbunden.

Nach einem weiteren, mittelmäßigen Erfolg mit I’ve Gotta Make You Love Me[7] löste sich das Sextett schon wieder auf.

Mitglieder[Bearbeiten]

Ursprüngliches Trio

  • Gary DeCarlo
  • Paul Leka
  • Dale Frashuer

Das spätere Sextett

  • Bill Steer, Sänger
  • Jay Babins, Gitarre
  • Tom Zuke, Gitarre
  • Hank Schorz, Keyboard
  • Mike Daniels, Bass
  • Ray Corries, Schlagzeug

Diskografie[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

1969 Steam (Mercury SR 61254)

  • A1: Na, Na, Hey, Hey, Kiss Him Goodbye
  • A2: I’ve Gotta Make You Love Me
  • A3: It’s The Magic In You Girl
  • A4: Come On Home Girl
  • A5: Love And Affection
  • B1: Come On Back And Love Me
  • B2: I’ve Cried A Million Tears
  • B3: I’m The One Who Loves You
  • B4: One Good Woman
  • B5: New Breed, Now Generation

Singles[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye
  US 1 1969
  UK 9 1969/70
  DE 5 29.12.1969 (15 Wo.) [8]
  AT 8 15.02.1970 (12 Wo.) [9]
  CH 1 20.01.1970 (10 Wo.) [10]

1969 (Fontana F-1667)

  • A: Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye
  • B: It’s The Magic In You Girl

1970 (Mercury 30160)

  • A: Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye
  • B: Don’t Stop Lovin' Me

1970 (Mercury 73020)

  • A: I’ve Gotta Make You Love Me
  • B: One Good Woman

1970 (Mercury 73053)

  • A: I’m The One Who Loves You
  • B: What I’m Saying Is True

1970 (Mercury 73117)

  • A: Don’t Stop Lovin' Me
  • B: Do Unto Others

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Text und Musik von Gary De Carlo, Dale Frashner und Paul Leka; Produzent: Paul Leka; US-Katalognummer: Fontana 1667
  2. Für nähere Informationen zu dem Titel siehe: Fred Bronson: The Billboard Book of Number One Hits. 3. überarbeitete und erweiterte Aufl. Billboard Publications, New York City 1992, S. 263
  3. Joel Whitburn: Top Pop Singles 1955-1993. Record Research, Menomonee Falls WI 1994, S. 569
  4. Adam White: The Billboard Book Of Gold And Platinum Records. 2. überarbeitete Auflage. Omnibus Press, London 1990, S. 219
  5. Anne Fowler, Pete Fowler: Chart Log of British Top 30 Singles 1967-1977. In: Charlie Gillett, Simon Frith (Hrsg.): Rock File 5. Granada Publishing, Frogmore / St. Albans 1978, S. 329
  6. Günter Ehnert (Hrsg.): Hit Bilanz. Deutsche Chart Singles 1956-1980. Taurus Press, Hamburg 1990, S. 196
  7. US-Katalognummer: Mercury 73020; die Single erreichte Platz 46
  8. Musicline.de
  9. austriancharts.at
  10. hitparade.ch